Hawks Nest

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hawks Nest
Winda woppa.jpg
Blick von Winda Woppa (Jimmi's Beach) zur Yacaaba Halbinsel
Staat: Australien Australien
Bundesstaat: New South Wales
Koordinaten: 32° 40′ S, 152° 11′ O-32.671944152.175556Koordinaten: 32° 40′ S, 152° 11′ O
 
Einwohner: 1.027 (2006 [1])
 
Zeitzone: AEST (UTC+10)
Postleitzahl: 2324
LGA: Great Lakes Council
Hawks Nest (Australien)
Hawks Nest
Hawks Nest
Karte von Tea Gardens und Hawks Nest

Hawks Nest ist eine Ortschaft im Great Lakes Council im Bundesstaat New South Wales in Australien. Sie liegt an der Tasmansee und ist durch die Singing Bridge mit dem Nachbarort Tea Gardens verbunden.

Geografie[Bearbeiten]

Lage[Bearbeiten]

Hawks Nest grenzt im Westen an den Myall River, im Süden an den großen Naturhafen Port Stephens, im Osten an die Tasmansee und im Norden an den Myall-Lakes-Nationalpark. Die Ortschaft befindet sich etwa 220 km nördlich von Sydney und ist über die Singing Bridge und eine etwa 12 km lange Straße an den Pacific Highway angebunden.

Hawks Nest ist eine langgestreckte Ortschaft mit einer Gesamtlänge von 16.5 km und einer mittleren Breite von 1.7 km. Sie umfasst im Süden die unbewohnte Yacaaba Halbinsel (deren höchster Punkt immerhin 210 Meter über den Meeresspiegel liegt) und die besiedelte Winda Woppa Halbinsel. An der Tasmansee liegen die beiden Strände Jimmy's Beach und Bennett's Beach.[2]

Klima[Bearbeiten]

Hawks Nest liegt am nördlichen Rand der gemäßigten Klimazone Australiens und zeigt bereits Tendenz zu subtropischem Klima. Die mittleren Monatstemperaturen schwanken zwischen 8.4 °C (Juli) und 27.3 °C (Januar). Der Ort liegt am Rand eines ausgedehnten Feuchtgebiets (den Myall Lakes) und weist einen für Australien relativ hohen Jahresniederschlag von 1351.2 mm auf, der sich gleichmäßig auf die Jahreszeiten verteilt.[3]

Geschichte[Bearbeiten]

Hawks Nest wurde im Jahre 1865 erstmals besiedelt. Der Ortsname rührt von einem großen Baum, der ein beliebter Nistplatz von Habichten (Hawks) war und als Navigationspunkt benutzt wurde.[4]

Die frühen Siedler nutzten das Fluss- und Seensystem der Myall Lakes, um Holz zu verschiffen. Später kamen Betätigungsfelder wie Holzverarbeitung, Bootsbau, Ackerbau, Fischerei und Bergbau hinzu. Mit dem Rückgang der Holzindustrie in den späten 1880er Jahren fiel daraufhin auch die Bevölkerungszahl stark.[4]

Im Jahr 1921 wurden die ersten Besiedlungsflächen in Hawks Nest und Tea Gardens öffentlich ausgewiesen. Ein Fährbetrieb zwischen den beiden Orten nahm 1928 den Betrieb auf. Jedoch erst mit dem Beginn von kommerziellem Sandabbau in der Gegend in den 1960er Jahren begannen die beiden Orte wieder an Bedeutung zu gewinnen. Es wurden Touristenstraßen gebaut und 1974 ersetzte die Singing Bridge den Fährbetrieb.[4]

Tourismus[Bearbeiten]

Heute hat Hawks Nest gut 1.000 Einwohner. Die mittlerweile wichtigste Einkommensquelle ist der Tourismus. Hierbei spielen die Strände, ein Golfplatz, die Nähe zum Myall-Lakes-Nationalpark sowie die guten Fischfanggelegenheiten eine zentrale Rolle.

Weiterhin lebt eine kleine Kolonie Koalas im Ort. Nahe der Singing Brücke befindet sich die Jean Shaw Koala Reserve, ein Koala-Schutzgebiet, das Teil eines Biotopverbunds mit den Myall Lakes ist. Die Koalapopulation wird nach dem Threatened Species Protection Act 1995 des Landes New South Wales als gefährdet eingestuft und umfasst heute nur noch elf oder zwölf Individuen.[5][6]

Hawks Nest war zwanzig Jahre lang der Feriensitz der Familie des ehemaligen australischen Premierministers John Howard, bis er ihn aufgrund von Medienbedrängnis im Jahr 1998 aufgab.[7]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Hawks Nest, New South Wales – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Australian Bureau of Statistics: Hawks Nest (State Suburb) (Englisch) In: 2006 Census QuickStats. 25. Oktober 2007. Abgerufen am 13. April 2009.
  2. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatHawks Nest. Spatial Information exchange, New South Wales Department of Lands, abgerufen am 7. April 2009 (englisch).
  3. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatClimate statistics for Nelson Bay. Australian Bureau of Meteorology, abgerufen am 7. April 2009 (englisch).
  4. a b c Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatNarelle Marr: European History of the Great Lakes District. Great Lakes Council, 1993, archiviert vom Original am 4. Januar 2009, abgerufen am 7. April 2009 (englisch).
  5. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatVorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatHawks Nest and Tea Gardens Endangered Koala (Phascolarctos cinereus) Population. Approved NSW Recovery Plan, Department of Environment and Conservation (New South Wales), Juli 2003, S. 9, abgerufen am 4. April 2009 (PDF; 446 kB, englisch).
  6. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatPopular Walks in The Great Lakes. Great Lakes Tourism, abgerufen am 6. April 2009 (englisch).
  7. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatVorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatNicola Berkovic: Howard ponders holiday return. The Australian, 27. Dezember 2007, abgerufen am 6. April 2009 (englisch).