Hochkelberg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hochkelberg
Gipfel des Hochkelbergs vom Gänsehals aus fotografiert

Gipfel des Hochkelbergs vom Gänsehals aus fotografiert

Höhe 674,9 m ü. NHN
Lage Landkreis Vulkaneifel, Rheinland-Pfalz, Deutschland
Gebirge Hocheifel (Eifel)
Koordinaten 50° 16′ 26″ N, 6° 57′ 11″ O50.2739096.953147674.9Koordinaten: 50° 16′ 26″ N, 6° 57′ 11″ O
Hochkelberg (Rheinland-Pfalz)
Hochkelberg
Gestein Basalt

Der Hochkelberg im Landkreis Vulkaneifel (Rheinland-Pfalz) ist mit 674,9 m ü. NHN[1] Höhe der dritthöchste Berg der Hocheifel und ein ehemaliger Schichtvulkan,

Der Hochkelberg erhebt sich zwischen Köttelbach, Bereborn, Kolverath, Sassen und Mosbruch. Am Südfuß liegt östlich von Mosbruch der Mosbrucher Weiher. Berg und Weiher befinden sich im Naturschutzgebiet Hochkelberg mit Mosbrucher Weiher.

Ursprünglich lag das Gestein des heutigen Bergs etwa 200 Meter unter der Erdoberfläche. Bei der Hebung des Gebietes wurden seine äußeren Bereiche abgetragen, es blieb der harte Basaltkern in seiner heutigen Form erhalten.

Die Hänge des Hochkelberg sind mit dichten und artenreichen Buchenwäldern bewachsen. Dort fand man auch Reste römischer Bauwerke. Auf der Südkuppe des Bergs steht ein Sendeturm.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Kartendienst des Landschaftsinformationssystems der Naturschutzverwaltung Rheinland-Pfalz (Hinweise)