Hortensio Fucil

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hortensio Fucil Herrera (* 8. Februar 1939) ist ein ehemaliger venezolanischer Leichtathlet, der 1964 mit der 4-mal-100-Meter-Staffel im Olympischen Endlauf stand.

1962 bei den Mittelamerika- und Karibikspielen trat Fucil im 400-Meter-Lauf an und gewann Silber hinter dem Jamaikaner George Kerr. Bei den Olympischen Spielen 1964 in Tokio schied Fucil über 400 Meter bereits im Vorlauf aus. Mit der Sprintstaffel in der Besetzung Arquímedes Herrera, Lloyd Murad, Rafael Romero und Hortensio Fucil erreichte er das Finale und lief in 39,54 Sekunden auf Platz 6.

Bei einer Körpergröße von 1,78 m betrug sein Wettkampfgewicht 76 kg.

Literatur[Bearbeiten]

  • Ekkehard zur Megede: The Modern Olympic Century 1896–1996 Track and Field Athletics. Berlin 1999, publiziert über Deutsche Gesellschaft für Leichtathletik-Dokumentation e.V.