Hunt the Wumpus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Wumpus befindet sich auf einem der Eckpunkte eines Dodekaeders.

Hunt the Wumpus ist ein frühes textbasiertes Computerspiel von Gregory Yob aus dem Jahr 1972. Das (oder der) Wumpus ist ein fiktives Monster, das in einem Labyrinth von Höhlen und Gängen lebt. Der Spieler muss sich im Textmodus durch die mit Fallen versehenen Höhlen navigieren und durch Auswahl einer Handvoll Optionen versuchen, das Wumpus zur Strecke zu bringen, bevor es ihn selbst verspeist. Widrigerweise gibt es außer dem Wumpus noch ein bodenloses Loch und den Spieler teleportierende Fledermäuse.

Wumpus ist auf vielen Systemen programmiert und umgesetzt worden. Es ist unter anderem Bestandteil der BSD-Games für UNIX und Linux.

1981 hat Texas Instruments für seinen Home-Computer TI99/4A eine grafische Version herausgebracht, die noch heute als Klon im Internet verfügbar ist. Bereits 1977 gab es eine grafische Version, die auf dem Telefunken-Großrechner TR 440 lief, geschrieben in LISP; zur Anzeige wurde das Vektorgrafik-Terminal SIG 100 benutzt.

Das Spiel wurde ursprünglich an der University of Massachusetts entwickelt. Später schrieb Ken Thompson erneut eine Textversion, weswegen er auch manchmal fälschlicherweise als Erfinder genannt wird.

Weblinks[Bearbeiten]