IFK Skövde HK

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
IFK Skövde HK
Voller Name IFK Skövde Handboldklubben
Gegründet 1907 (Verein), 1991 (Ausgliederung)
Vereinsfarben blau - weiß
Halle Arena Skövde
Plätze 2.500 Plätze
Trainer Henrik Schneider
Liga Elitserien
2009/10
Rang 7. Platz
Website www4.idrottonline.se
Heim
Auswärts
Größte Erfolge
National Vize-Meisterschaft 2005 und 2007
International Challenge Cup Sieger 2004

IFK Skövde HK ist ein schwedischer Handballverein, dessen Herren-Mannschaft in der obersten schwedischen Liga, der Elitserien, spielt.

Der Verein IFK Skövde wurde 1907 gegründet. Er bestand aus unterschiedlichen Abteilungen, darunter auch eine Handballsektion. 1991 wurden die einzelnen Sektionen des Vereins selbständig und bildeten eigene Vereine.

Der IFK Skövde HK spielt seit 1990 in der schwedischen Elitserie.

1992 nahm der IFK Skövde HK das erste Mal an einem europäischen Wettbewerb teil, dem Europapokal der Pokalsieger. Weitere Teilnahmen folgten in den folgenden Jahren. 1995 spielte man auf europäischer Ebene das erste Mal im City Cup, heute Challenge Cup. Den internationalen Höhepunkt erreichte man in der Saison 2003/04, als der IFK Skövde HK den Challenge Cup gewann.

Die größten nationalen Erfolge waren die Gewinne der Vize-Meisterschaft 2005 und 2007.

bekannte ehemalige Spieler[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]