Kristian Svensson

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kristian Svensson
Kristian Svensson

Kristian Svensson (2012)

Spielerinformationen
Voller Name Kristian Erik Svensson
Geburtstag 10. Mai 1981
Geburtsort Skövde, Schweden
Staatsbürgerschaft SchwedeSchwede schwedisch
Körpergröße 1,88 m
Spielposition Rückraum rechts
Wurfhand links
Vereinsinformationen
Verein IFK Skövde HK
Vereine als Aktiver
  von – bis Verein
2001–2005 SchwedenSchweden IFK Skövde HK
2005–2008[1] DanemarkDänemark FCK Håndbold
2008[1]–2010 DanemarkDänemark AaB Håndbold
2010–2013 DeutschlandDeutschland TuS N-Lübbecke
2013– SchwedenSchweden IFK Skövde HK
Nationalmannschaft
Debüt am Juni 2002
            gegen
  Spiele (Tore)
SchwedenSchweden Schweden 56 (89)[2]

Stand: Nationalmannschaft 8. April 2012

Kristian Erik Svensson (* 10. Mai 1981 in Skövde) ist ein schwedischer Handballspieler. Er ist 1,88 m groß und wiegt 87 kg.

Svensson, der für den schwedischen Club IFK Skövde HK (Rückennummer 11) spielt und für die schwedische Männer-Handballnationalmannschaft aufläuft, wird meist im rechten Rückraum eingesetzt.

Kristian Svensson debütierte für den IFK Skövde HK in der ersten schwedischen Liga. 2004 gewann er mit seinem Verein den EHF Challenge-Cup, 2005 zog er mit seinem Verein ins Finale der schwedischen Meisterschaft ein, wo allerdings dem IK Sävehof unterlag. Im selben Jahr ging Svensson nach Dänemark zum FCK Håndbold. Mit dem Hauptstadtclub gewann er in der Saison 2006/07 die dänische Meisterschaftsrunde, schied aber im Halbfinale der Play-offs aus. Ein Jahr später gewann er schließlich mit dem FCK die dänische Meisterschaft. Im Sommer 2008 wechselte Svensson zu AaB Håndbold, mit dem er 2010 ebenfalls die Meisterschaft gewann. Anschließend wechselte er zum TuS N-Lübbecke. Zum Ende der Saison 2013 wurde sein bis 2014 laufender Vertrag vorzeitig aufgelöst und Svensson wechselte zur Saison 2013/14 zurück nach Schweden zu IFK Skövde HK.[3]

Kristian Svensson hat bisher 56 Länderspiele für die schwedische Nationalmannschaft bestritten. Für die Handball-Weltmeisterschaft der Männer 2007 in Deutschland konnte er sich mit Schweden nicht qualifizieren; bei der Handball-Europameisterschaft 2008 in Norwegen gehörte er nur zum erweiterten Aufgebot seines Landes.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Svensson wechselt nach Aalborg (schwedisch)
  2. Statistik des schwedischen Handballverbandes (PDF; 75 kB)
  3. Kristian Svensson geht nach Schweden zurück auf handball-world.com vom 13. April 2013, abgerufen am 25. April 2013