Ilha-Solteira-Stausee

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ilha-Solteira-Stausee
Absperrbauwerk mit Überlauf
Absperrbauwerk mit Überlauf
Lage: Brasilien
Zuflüsse: Rio Paranaíba, Rio Grande
Abflüsse: Río Paraná
Ilha-Solteira-Stausee (Brasilien)
Ilha-Solteira-Stausee
Koordinaten 20° 12′ 0″ S, 51° 12′ 0″ W-20.2-51.2Koordinaten: 20° 12′ 0″ S, 51° 12′ 0″ W
Daten zum Bauwerk
Bauzeit: bis 1973/78
Höhe des Absperrbauwerks: 74–85 m
Bauwerksvolumen: 26,276 Mio. m³
Kronenlänge: 5605 oder 6185 m
Kraftwerksleistung: 3.444 MW [1]
Daten zum Stausee
Höhenlage (bei Stauziel) 328,00 m
Wasseroberfläche 1195 km² [1]dep1
Speicherraum 21.166 Mio. m³
Einzugsgebiet 375.460 km²
Bemessungshochwasser: 37.900 m³/s

Ilha Solteira ist das drittgrößte Wasserkraftwerk in Brasilien. Es wird von dem Stromversorger CESP betrieben. Es steht am Río Paraná zwischen den Städten Ilha Solteira (im Bundesstaat São Paulo) und Selvíria (in Mato Grosso do Sul). Der Rio Paranaíba und der Rio Grande münden in den Stausee und vereinigen sich darin zum Paraná.

In Brasilien gibt es nur zwei Wasserkraftwerke mit größerer Leistung: Itaipú und Tucuruí. Weltweit liegt Ilha Solteira unter den leistungsstärksten 20 Wasserkraftwerken. Die installierte Leistung beträgt 3444 MW, die aus 20 Francis-Turbinen gewonnen werden.[1] Andere Quellen sprechen von 3230 oder 3504 MW.

Der Stausee ist 1.195 km² groß und enthält 21.166 Millionen Kubikmeter. Er wird durch ein Absperrbauwerk aufgestaut, das aus einer Kombination eines Staudamms von 3400 m und einer Gewichtsstaumauer von 975 m Länge besteht. Die Gesamtlänge wird in verschiedenen Quellen mit 5605 oder 6185 m angegeben.

Die Stauanlage Ilha Solteira ist über den 9600 m langen Kanal Pereira Barreto mit dem Wasserkraftwerk Três Irmãos verbunden. Auch zum Wasserkraftwerk Souza Dias (Jupia-Stausee) besteht eine Verbindung.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c http://www.cesp.com.br/portalCesp/portal.nsf/V03.02/Empresa_UsinaIlha?OpenDocument