Im Schatten des Lebens

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher Titel Im Schatten des Lebens
Originaltitel Boot Polish
Produktionsland Indien
Originalsprache Hindi
Erscheinungsjahr 1954
Länge 149 Minuten
Stab
Regie Prakash Arora
Drehbuch Bhanu Pratap
Produktion Raj Kapoor
Musik Shankar-Jaikishan
Kamera Tara Dutt
Schnitt G. G. Mayekar
Besetzung

Im Schatten des Lebens ist ein Hindi-Film von Prakash Arora aus dem Jahr 1954, der in einer gekürzten Fassung auch in der DDR veröffentlicht wurde.[1]

Handlung[Bearbeiten]

Belu und ihr Bruder Bhola sind Kinder, die mit ihrem Schicksal schwer zu kämpfen haben: Ihr Vater sitzt im Gefängnis und ihre Mutter ist tot. Noch dazu zwingt sie ihre böse Tante Kamla auf den Straßen Bombays zu betteln. Nur ihr bester Freund Onkel John, ein Schwarzhändler, zeigt ihnen im Ghetto der Metropole noch in Würde zu leben.

Daraufhin kommt Bhola auf die Idee mit dem erbettelten Geld eine Schuhputzausrüstung zu kaufen. Nach anfänglichen Schwierigkeiten läuft das Geschäft, nur ihre Tante darf nichts davon mitbekommen. Als die Tante dann doch davon erfährt, schmeißt sie die Kinder aus dem Haus. Zwar gibt John ihnen eine Unterkunft, aber nach seiner Festnahme sind die Kinder auf sich alleine gestellt. Als dann auch noch der Monsun einsetzt, werden die Schuhputzer nicht mehr gebraucht und die Kinder drohen zu verhungern.

Schließlich kommt die Polizei und nimmt die beiden mit sich. Belu entwischt in einen Zug. In dem Zug wird Belu von einer reichen Familie aufgenommen, kann aber ihren Bruder nicht vergessen.

Nun gibt Belu, als reiches Mädchen, den Bettlern Geld. Letztendlich kommt sie auch wieder mit ihrem Bruder zusammen, der dann auch von der reichen Familie adoptiert wird. Zusammen leben sie dann glücklicher denn je.

Musik[Bearbeiten]

Lied Sänger
Lapak Jhapak Too Aare Badarwa Manna Dey
Nanhe Munhe Bacche Teri
Raat Gaye Phir Din Aata Hai
Tumhare Hai Tumse Daya Mangte Hai
Thahar Jara O Jane Walu Babu Mister
Main Bahron Ki Natkhat Rani
Chali Kaun Se Desh Gujhariya

Die Liedtexte zur Musik von Shankar-Jaikishan schrieben Shailendra, Hasrat Jaipuri und Saraswati Kumar Deepak.

Hintergrund[Bearbeiten]

Die tatsächliche Leitung des Projekts lag wahrscheinlich bei Kapoor und nicht bei seinem Assistenten Arora.[2]

Rattan Kumar hatte als Kinderdarsteller auch große Erfolge in Zwei Hektar Land und Jagriti, schaffte es aber dennoch nicht sich später in Hauptrollen zu beweisen.

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Filmfare Award 1955

Internationale Filmfestspiele von Cannes 1955

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://flimmerkiste.bplaced.net/1256.htm
  2. Ashish Rajadhyaksha, Paul Willemen: Encyclopaedia of Indian Cinema, S. 335

Weblinks[Bearbeiten]