Inčukalns

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Inčukalns (dt.: Hinzenberg)
Wappen von Inčukalns
Inčukalns (Lettland)
Red pog.svg
Basisdaten
Staat: Lettland
Landschaft: Livland (lettisch: Vidzeme)
Verwaltungsbezirk: Inčukalna novads
Koordinaten: 57° 6′ N, 24° 41′ O57.09638888888924.687552Koordinaten: 57° 5′ 47″ N, 24° 41′ 15″ O
Einwohner: 2.028 (1. Jan. 2006)
Fläche:
Bevölkerungsdichte:
Höhe: 52 m
Webseite: www.incukalns.lv
Postleitzahl:
ISO-Code:

Inčukalns ist eine Ortschaft und Gemeinde in Lettland, etwa 40 km nordöstlich von Riga gelegen, und Zentrum des gleichnamigen Verwaltungsbezirks.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Ort entstand um das Gut Hinzenberg. Wirtschaftlicher Aufschwung setzte nach der Errichtung der Eisenbahnstation Hinzenberg ca. 1885 ein. Auch in der sowjetischen Zeit vergrößerte sich der Ort durch Ansiedlung von Industrie sowie einer Tierzuchtstation.

Inčukalna novads[Bearbeiten]

2006 schlossen sich die Gemeinde Inčukalns und die Stadt Vangaži zu einer Verwaltungseinheit zusammen. (Siehe auch: Verwaltungsgliederung Lettlands)

Literatur[Bearbeiten]

  • Hans Feldmann, Heinz von zur Mühlen (Hrsg.): Baltisches historisches Ortslexikon, Teil 2: Lettland (Südlivland und Kurland). Böhlau, Köln 1990, ISBN 3-412-06889-6, S. #.
  • Astrīda Iltnere (Red.): Latvijas Pagasti, Enciklopēdija. Preses Nams, Riga 2002, ISBN 9984-00-436-8.