Inköpscentralernas Aktiebolag

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
ICA AB
Logo
Rechtsform Aktiebolag
Gründung 1938
Sitz Solna, Schweden
Leitung Kenneth Bengtsson, (CEO)
Mitarbeiter 20.081 (2007)
Branche Einzelhandel
Website www.ica.se

Inköpscentralernas Aktiebolag (kurz ICA) ist eine schwedische Unternehmensgruppe mit Sitz in Solna, die unter anderem im Lebensmitteleinzelhandel tätig ist.

ICA-Supermarkt in Norrköping

Geschichte[Bearbeiten]

ICA geht zurück auf die 1917 von Hakon Swenson in Västerås gegründete Einkaufsgemeinschaft Hakonbolaget, die selbstständigen Lebensmittelhändlern die gleichen Größenvorteile im Einkauf bringen sollte, wie sie Ladenketten haben. Nach dem gleichen Prinzip wie Hakonbolaget wurden viele weitere Einkaufsgemeinschaften gegründet. Die eigentliche ICA AB wurde 1938 durch einen Zusammenschluss mehrerer dieser Einkaufsgemeinschaften gebildet. 1940 wurde ICA Förbundet, die Mitgliederorganisation für ICA-Einzelhändler, gegründet. Ursprünglich hatte dieser Verband keine Anteile an der ICA AB, doch stieg er bis 1972 zum Hauptanteilseigner auf. Im Jahr 2000 wurde die Hälfte des Unternehmens an den niederländischen Konzern Royal Ahold verkauft. Zwischenzeitlich hatte Ahold den Anteil auf 60 % erhöht, sich aber im Jahr 2013 komplett von dieser getrennt. Seitdem ist die börsennotierte ICA Gruppen AB (zuvor Hakon Invest) 100%-ige Eigentümerin.

Weblinks[Bearbeiten]