Iskandar Muda

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
Eroberungen Iskandar Mudas

Iskandar Muda (* 1583?; † 27. Dezember 1636) war der 12. Sultan von Aceh auf Sumatra.

Unter ihm erreichte das Sultanat von Aceh seine größte Ausdehnung. Iskandar Muda bedeutet übersetzt Alexander der Jüngere. Dieser Vergleich mit Alexander dem Großen bezieht sich auf seine zahlreichen Feldzüge, vornehmlich gegen die Portugiesen, die die Straße von Malakka kontrollierten. Iskandar Muda knüpfte Beziehungen zum Osmanischen Reich, von dem er Militärhilfe bekam. Sein Hof zog zahlreiche islamische Lehrmeister an. Iskandar Muda konnte die Kontrolle über die Straße von Malakka den Portugiesen zeitweilig entreißen, jedoch die Versuche Malakka selbst zu erobern, scheiterten. Er konnte aber die Portugiesen 1612 aus der Stadt Deli vertreiben und Teile der Ostküste Sumatras hinzugewinnen und 1614 die portugiesische Flotte bei Bintan besiegen. Iskandar Muda gilt heute in Indonesien als einer der Nationalhelden.