Ivan Nielsen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ivan Nielsen

Ivan Nielsen (mitte), 1979

Spielerinformationen
Voller Name Ivan Nielsen
Geburtstag 9. Oktober 1956
Geburtsort FrederiksbergDänemark
Position Abwehrspieler
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1975–1979
1979–1986
1986–1990
1990
1991–1992
1992–1993
1993–1994
Fremad Amager
Feyenoord Rotterdam
PSV Eindhoven
Fremad Amager
Boldklubben 1903
FC Kopenhagen
Næstved BK
(17)
195 (14)
85 0(5)

39 0(1)
20 0(2)
17 0(0)
Nationalmannschaft
1977–1979
1980–1989
Dänemark U-21
Dänemark
6 0(1)
51 0(0)
Stationen als Trainer
1993
1995–1996
Næstved BK
Dragor BK
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Ivan Nielsen (* 9. Oktober 1956 in Frederiksberg) ist ein ehemaliger dänischer Fußballspieler.

Karriere[Bearbeiten]

Nielsen begann seine Karriere bei Fremad Amager in seiner Heimat Dänemark. Im September 1977 spielte er zum ersten Mal in der dänischen U-21-Auswahl. Diese Auftritte in der U 21 waren der Anfang vom Wechsel nach Niederlande zu Feyenoord Rotterdam. In Rotterdam gewann der Abwehrspieler einmal die niederländische Meisterschaft und zweimal den niederländischen Pokal. 1986 wechselte er zu PSV Eindhoven. Beim Werksklub erlebte er seine erfolgreichste Zeit. Er gewann dreimal die niederländische Meisterschaft und zweimal den niederländischen Pokal. 1988 konnte er mit dem PSV den Europapokal der Landesmeister gewinnen. Im Finale gegen Benfica Lissabon spielte Nielsen durch, er verwandelte auch einen Elfmeter im entscheidenden Elfmeterschießen. 1990 kehrte er zu seinen Stammklub Fremad Amager zurück. Danach spielte er von 1991-1992 bei Boldklubben 1903. In der Saison 1992/1993 war er beim FC Kopenhagen unter Vertrag, wo er gleich dänischer Meister wurde. 1993 war er noch kurzfristig bei Næstved BK unter Vertrag, wo er auch Trainer zu diesem Zeitpunkt war. Von 1995-1996 war er noch Trainer bei Dragør BK.

International spielte er 51 Mal für Dänemark. Er nahm an der EM 1984 in Frankreich teil, bei der Dänemark ins Halbfinale kam. Überdies nahm er an der WM 1986 in Mexiko (Aus im Achtelfinale) und der EM 1988 in Deutschland teil (Aus in der Gruppenphase).

Erfolge[Bearbeiten]

  • Niederländischer Meister: 1984, 1987, 1988, 1989
  • Niederländischer Pokalsieger: 1980, 1984, 1988, 1989
  • Dänischer Meister: 1993
  • Europapokal der Landesmeister: 1988

Weblinks[Bearbeiten]