Fremad Amager

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fremad Amager
Logo
Voller Name Boldklubben Fremad Amager
Ort Kopenhagen
Gegründet 1910
Vereinsfarben blau-weiß
Stadion Sundby Idrætspark, Kopenhagen
Plätze 7.200
Präsident DanemarkDänemark Hanne Nørrisgaard
Trainer DanemarkDänemark Kjeld Møller
Homepage fremad-amager.dk
Liga 2. Division Ost
2011/12 5. Platz
Heim
Auswärts
Klub-Wohnung

Fremad Amager ist ein dänischer Fußballverein aus dem Kopenhagener Stadtteil Amager. Der Verein spielte bisher mehrmals in der höchsten dänischen Liga, zuletzt 1994.

Geschichte[Bearbeiten]

Der 1910 gegründete Verein wurde am 20. März 2007 mit einer 51 %-Beteiligung von Fremad Amager Invest, einer Gruppe um den färöischen Fußballstar Todi Jónsson, übernommen. Ziel war es, spätestens 2010 in der Superliga zu spielen und bis dahin insbesondere den färöischen Fußball zu fördern, indem hier Spieler für eine internationale Karriere vorbereitet werden. Der 35-jährige Jónsson war nicht nur namhafter Investor, sondern auch Feldspieler des Vereins. Die Saison 2006/07 mündete jedoch im Abstieg in die dritte Liga. Als Zweitplatzierter der Ost-Gruppe erreichte Fremad Amager die Playoff-Spiele um den Wiederaufstieg gegen Braband IF, diese konnten mit 1:0 und 3:0 gewonnen werden. Daraufhin schloss sich der Verein gemeinsam mit Dragør Boldklub, Kastrup Boldklub und Kløvermarken FB zum FC Amager zusammen, welcher in der Saison 2008/09 zweiten Liga spielte. Im Laufe der Saison musste der Verein jedoch Konkurs anmelden und wurde von der Liga ausgeschlossen.[1] Fremad Amager wurde daraufhin neu in der fünften Liga eingestuft und schaffte direkt zwei Aufstiege nacheinander, sodass der Verein 2011/12 in der drittklassigen 2. Division Ost spielte. Dort gelang allerdings mit einem 5. Platz kein weiterer Aufstieg.

Sportliche Erfolge[Bearbeiten]

Pokal[Bearbeiten]

Fremad erreichte 1972 das dänische Pokalfinale. Dort unterlag die Mannschaft Vejle BK mit 0:2.

International[Bearbeiten]

Aufgrund der Teilnahme des Pokalsiegers Vejle BK am Europapokal der Landesmeister war Fremad Amager der dänische Vertreter im Europapokal der Pokalsieger der Saison 1972/73. Dort schied das Team mit 1:1 und 0:0 aufgrund der Auswärtstorregel bereits in der ersten Runde gegen den albanischen Club KS Besa Kavaja aus.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. FC Amager smider håndklædet (dänisch), 28. März 2009. Abgerufen am 1. Dezember 2010.