Jörg-Uwe Klütz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche



Jörg-Uwe Klütz
Spielerinformationen
Geburtstag 21. Juli 1968
Geburtsort QuakenbrückDeutschland
Größe 188 cm
Position Abwehr
Vereine in der Jugend
TV Groß Mimmelage
VfL Herzlake
VfL Osnabrück
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1

0000–1989
1989–1990
1990–1996
1996–1999
1999–2008
TV Groß Mimmelage
BV Quakenbrück
VfL Herzlake
Hannover 96
VfB Oldenburg
BV Cloppenburg

0
20 0(5)
134 0(5)
92 (15)
260 (36)
Stationen als Trainer
2008– BV Cloppenburg
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Jörg-Uwe Klütz (* 21. Juli 1968 in Quakenbrück) ist ein ehemaliger deutscher Fußballspieler und heutiger -trainer.

Karriere[Bearbeiten]

Der Abwehrspieler Klütz kam über die Stationen TV Groß Mimmelage, BV Quakenbrück und VfL Herzlake 1990 zum Zweitligisten Hannover 96. 1992 gewann er mit Hannover den DFB-Pokal. Im folgenden Jahr trat man im Europapokal der Pokalsieger in einem deutsch-deutschen Duell gegen den SV Werder Bremen an und unterlag (1:3, 2:1). In der Liga rutschte der 1989 in die Zweitklassigkeit abgestiegene Verein immer weiter nach unten, ehe man 1996 in die Regionalliga abstieg.

Daraufhin wechselte Klütz zum VfB Oldenburg, der gerade in die 2. Bundesliga aufgestiegen war. Es folgte allerdings der direkte Wiederabstieg. Klütz blieb noch zwei Jahre im Verein und spielte mit dem VfB in der Regionalliga. 1999 ging er zum BV Cloppenburg, bei dem er noch neun Jahre spielte (1999/00 in der Regionalliga und von 2000 bis 2008 in der Oberliga). Zur Spielzeit 2008/09 beendete Klütz seine Spielerkarriere und ist seit Dezember 2008 Trainer des BVC. Er führte den Verein 2008 als Aufsteiger in die Regionalliga West, sowie im Jahre 2012 als Vizemeister der Oberliga Niedersachsen in die Regionalliga Nord zurück.

Statistik[Bearbeiten]

Liga Spiele (Tore)
2. Bundesliga 162 0(5)
Regionalliga 095 (21)
Wettbewerb
DFB-Pokal 018 0(2)

Weblinks[Bearbeiten]