James Bowen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

James Bowen (* 15. März 1979 in Surrey) ist ein britischer Schriftsteller und Musiker.

Werdegang[Bearbeiten]

Bowen lebte als Straßenmusiker in London, wo er mit seinem Kater Bob auftrat. Im September 2010 berichtete die Islington Tribune erstmals über die beiden.[1] Durch den Zeitungsbericht wurde die Literaturagentin Mary Pachnos auf Bowen aufmerksam. Sie nahm ihn unter Vertrag und gemeinsam mit Garry Jenkins entstand das Buch A Street Cat Named Bob, in dem Bowen über seine Freundschaft zu seinem Kater Bob schreibt.

Es wurde in 26 Sprachen übersetzt und belegte ein Jahr lang die Spitze der Bestsellerliste der Sunday Times. In deutscher Sprache erschien es 2012 bei der Verlagsgruppe Weltbild im Bastei Lübbe Verlag unter dem Titel: Bob der Streuner, die Katze die mein Leben veränderte. In der Taschenbuchausgabe erreichte es im Juni 2013 Platz 1 der Spiegel-Bestsellerliste.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.islingtontribune.com/news/2010/sep/two-cool-cats-big-issue-seller-and-stray-called-bob