Jan Björklund

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jan Björklund

Jan Arne Björklund (* 18. April 1962 in Skene, Gemeinde Mark, Västra Götalands län) ist ein schwedischer Politiker.

Nach seiner Wahl zum Reichstagsabgeordneten 2006 wurde er im gleichen Jahr Minister für Schulfragen in der Regierung Fredrik Reinfeldt und ist seit 2007 Chef des Bildungsministeriums. Am 7. September 2007 wurde er zum Parteivorsitzenden der Folkpartiet liberalerna gewählt und trat die Nachfolge von Lars Leijonborg an. Bei den Reichstagswahlen am 19. September 2010 erhielt die Folkpartiet mehr Stimmen als die Centerpartiet, so dass Jan Björklund am 5. Oktober 2010 das Amt des Vize-Ministerpräsidenten von Maud Olofsson übernahm.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Jan Björklund – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien