Jan Foudraine

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Jan Foudraine (später: Amrito; * 1929) ist ein niederländischer Psychiater, Psychotherapeut, Mystiker und Publizist. Foudraine wird international zu den Pionieren der Antipsychiatrie gezählt.

Der promovierte Nervenarzt Foudraine übernahm 1968 die Leitung des Psychotherapeutischen Zentrums Veluweland. 1971 publizierte er das Buch Wie is van hout, das in viele Sprachen übersetzt (deutsch: Wer ist aus Holz? - 1973) und vielfach aufgelegt wurde. In diesem Buch bewertet Foudraine des Konzept der Schizophrenie neu und betrachtet es weniger aus medizinisch-psychiatrischer denn aus sozialpsychiatrisch-psychotherapeutischer Perspektive.

Nach dem Bucherfolg ging Foudraine für längere Zeit zu Bhagwan Sri Rajneesh nach Poona. Seither nennt er sich Amrito. Seine auf fernöstlichen Weisheitslehren basierende Betrachtung psychischer Probleme (Ego-Konzentration und Dualismus) legte er besonders im Buch Metanoia dar. Darin bezieht er sich ganz überwiegend auf die Lehren des Jiddu Krishnamurti.

Werke (Auswahl)[Bearbeiten]

  • Wie is van hout (1971 - in deutscher Übersetzung 1973: Wer ist aus Holz?)
  • Oorspronkelijk gezicht: een gang naar huis (1979)
  • Bhagwan... Notities van een discipel (1980)
  • Meester/antimeester end de psychotherapie (1982 - deutsch 1983: Bhagwan Krishnamurti C.G.Jung und die Psychotherapie)
  • Struikelen over Waarheid (1982)
  • Bhagwan Sri Rajneesh, een introductie (1983)
  • Wie is van Licht (1985)
  • Jaren van voorbereiding (1988)
  • Bunkerbouwers, ontmoetingen met afgeslotenen (1997)
  • De man die uit zijn hersenen zakte: vingerwijzingen van een mysticus (1998)
  • Metanoia: over psychiatrie, psychotherapie en bevrijding (2004)

Weblinks[Bearbeiten]