Jane Bunnett

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Jane Bunnett (* 1955 in Toronto, Ontario) ist eine kanadische Jazzmusikerin (Querflöte, Sopransaxophon).

Jane Bunnett; 2007

Bunnett lernte zunächst klassisches Klavier und wechselte dann aufgrund einer Sehnenscheidenentzündung zur Böhm-Flöte, zu der dann auch noch das Sopransaxophon kam, auf dem sie sich bei Steve Lacy vervollkommnete. Gemeinsam mit ihrem Mann, dem Trompeter Larry Cramer lebte sie einige Jahre in Paris, wo sie auch mit Claudine François auftrat. 1989 spielte sie mit Don Pullen eine gelungene Duoplatte ein. Cramer, Pullen, Jeanne Lee und Sheila Jordan sind an ihrem Album The Water is Wide beteiligt.

Zunehmend beschäftigte sie sich intensiv mit Musik von Kuba, zunächst aufgrund ihrer Urlaube auf der Insel. Insbesondere auf der Platte Spirits of Havana (1991) setzt sie sich mit unterschiedlichen afroamerikanischen Traditionen und deren aktuellen Vertretern intensiv und glaubwürdig auseinander.

Seit 2001 sind ihre Produktionen regelmäßig für den Grammy und den Juno Award vorgeschlagen worden. Bunnett wurde 2004 mit dem Order of Canada ausgezeichnet. 2006 erhielt sie die Ehrendoktorwürde der Queen’s University (Kingston).

2004 gewann sie die Rising Star Kategorie im Down Beat Kritikerpoll für Flöte.

Diskografie[Bearbeiten]

  • Jane Bunnett/Don Pullen - New York Duets, 1989.
  • Jane Bunnett Quintet - Live at Sweet Basil, 1990.
  • Jane Bunnett - Spirits of Havana, 1991.
  • Jane Bunnett - The Water is Wide, 1993.
  • Paul Bley/Jane Bunnett - Double Time, 1994.
  • Jane Bunnett Rendez-Vous Brazil Cuba, 1995.
  • Jane Bunnett and The Cuban Piano Masters, 1996.
  • Havana Flute Summit, 1998.
  • Jane Bunnett & The Spirits of Havana - Chamalongo, 1998.
  • Jane Bunnett & The Spirits of Havana - Ritmo + Soul, 2000.
  • Jane Bunnett - Alma de Santiago, 2001.
  • Spirituals and Dedications, 2002.
  • Jane Bunnett - Cuban Odyssey, 2002.
  • Jane Bunnett - Red Dragonfly (AKA Tombo), 2004.
  • Jane Bunnet - Radio Guantanamo (Guantanamo Blues Project Vol. 1) 2006 - Ausgezeichnet mit dem Juno Award für das Contemporary Jazz Album of the Year.
  • Jane Bunnett und Hilario Duran – Cuban Rhapsody, 2011

Weblinks[Bearbeiten]