Janjeva

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Janjevë/Janjeva1
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Janjeva (Kosovo)
Paris plan pointer b jms.svg
Basisdaten
Staat: Kosovo
Koordinaten: 42° 34′ N, 21° 15′ O42.573921.2489609Koordinaten: 42° 34′ 26″ N, 21° 14′ 56″ O
Höhe: 609 m ü. A.
1 albanisch (unbestimmte / bestimmte Form),
2 serbisch (lateinische / kyrillische Schreibweise)
Verlassene Häuser im Dorfzentrum
Junge Menschen prägen das Bild von Janjeva wie auch von ganz Kosovo.

Janjeva (serbisch Јањево/Janjevo) ist ein Dorf mit ungefähr 500 Einwohnern im Osten des Kosovo. Janjevo liegt 20 km östlich der Hauptstadt Priština und gehört zur Gemeinde Lipjan/Lipljan.

Geschichte[Bearbeiten]

Die erste schriftliche Erwähnung stammt von Papst Benedikt XII. aus dem Jahr 1303, darin wird Janjeva als Zentrum der katholischen Gemeinde des St. Nikolaus erwähnt.

Bevölkerung[Bearbeiten]

In Janjeva leben hauptsächlich Albaner (80 %), wobei Janjeva lange Zeit als Hochburg der Kroaten im Kosovo galt. Heutzutage sind nach den Ereignissen in den 1990er Jahren durch Migration nach Kroatien lediglich etwa 100 Kroaten in Janjeva beheimatet.[1] Die Janjevci, wie die Kroaten aus Janjeva genannt wurden, machten Janjeva zu einer bekannten Stadt im Kosovo und in Teilen Kroatiens und Bosniens.[2] Minderheiten bilden einige Aschkali, Sinti und Roma.

Literatur[Bearbeiten]

  • Nikola Čolak, Ive Mažuran:Janjevo sedam stoljeća postojnosti Hrvata na Kosovu, 2000, ISBN 9539839009[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.garthhaley.com/Pages/Minority%20Janjevo.html
  2. http://hrcak.srce.hr/file/14787
  3. http://openlibrary.org/books/OL18979072M/Janjevo