Jean-Baptiste Louis Gros

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jean-Baptiste Louis Gros, 1858

Jean-Baptiste Louis Gros (* 8. Februar 1793 im Kanton Ivry-sur-Seine-Ouest; † 17. August 1870 in Paris) war ein französischer Botschafter.

Leben[Bearbeiten]

Jean-Baptiste Louis Gros war der Sohn eines Angestellten der Bathilde d’Orléans.

Jean-Baptiste Louis Gros trat 1823 in den auswärtigen Dienst und wurde Attaché in Lissabon. 1828 war er bei Muhammad Ali Pascha in Kairo akkreditiert.

Als Botschaftssekretär in Mexiko-Stadt stieg Gros mit Alexander von Humboldt im zweiten Anlauf am 28. Mai 1833 auf den Popocatépetl. Anschließend war er Botschaftssekretär in Buenos Aires. Jean-Baptiste Louis Gros war Maler, Anwender der Daguerreotypie und Mitglied der Société française de photographie.

Von 1838 bis 1842 war er französischer Gesandter in der Republik Neugranada. 1839 war er Geschäftsträger in Caracas. 1841 wurde in Bogotá der Maler Luis García Hevia für seine ensayos en daguerrotipo ausgezeichnet[1]

1849 wurde er nach London gesandt, wo er 1851 er die Great Exhibition fotografierte, von 1852 bis 1863 Ambassador to the Court of St James’s war, in dieser Eigenschaft war er ab 1854 Mitglied einer Grenzverlaufskommission zwischen Frankreich und Spanien und 1857 Befehlshaber der französischen Truppen im zweiten Opiumkrieg.

1850 war Jean-Baptiste Louis Gros Gesandter bei Otto (Griechenland) in Athen, wo die Megali Idea Gegenstand des politischen Diskurses war und er eine Daguerreotypie der Akropolis fertigte.

Am 9. Oktober 1858, nach dem Vertrag von Kanagawa 1854, unterzeichnete er in Edo den en:Treaty of Amity and Commerce between France and Japan. [2]

Jean-Baptiste Louis Gros: Salón von Baron Gros, Daguerreotypie, 1850-57

Werke[Bearbeiten]

The Battle of Nazareth [3]

Vorgänger Amt Nachfolger
Auguste LeMoyne fr:Ambassade de France en Colombie
1838-1842
Elie Albéric Neton (1869-1965)
Augustin-Jean Mahélin Französischer Botschafter in Caracas
1839
De la Palun
fr:Ambassade de France en Grèce
1850
de Vaux de Saint-Cyr
Alexandre Colonna-Walewski französischer Gesandter in London
1852-1863
Paul Challemel-Lacour
Vorgänger Amt Nachfolger
Alphonse de Bourboulon fr:Ambassade de France en Chine
1857
Alphonse de Bourboulon
fr:Ambassade de France au Japon
1858
fr:Charles Gustave Martin de Chassiron
 Commons: Jean-Baptiste Louis Gros – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. El Constitucional, Bogotá, diciembre 1841
  2. GROS (Jean-Baptiste-Louis, baron), né le 8 février 1793, remplit successivement les fonctions de secrétaire de légation à à Mexico, de Chargé d'affaires à Bogota (1834), puis à Buenos-Ayres. Envoyé en mission à Londres (1849), à Athènes (1850) lors du conflit anglo-grec, il fut chargé en 1854 de la présidence de la commission de délimitation des frontières franco-espagnoles. Nommé en 1857 envoyé extraordinaire en Chine. vgl.: Edouard Antoine Thouvenel, La Grèce du roi Othon: correspondance de m. Thouvenel avec sa famille et ses amis, recueillie et publée avec notes et index biographique, Calmann Lévy, 1890 - 465 S., S. 420
  3. http://www.wikigallery.org/wiki/painting_205691/Antoine-Jean-Gros/The-Battle-of-Nazareth