Jean-Claude Dreyfus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jean-Claude Dreyfus

Jean-Claude Dreyfus (* 18. Februar 1946 in Paris) ist ein französischer Schauspieler.

Leben[Bearbeiten]

Nach größeren Nebenrollen seit den 1970e- Jahren, so unter anderem in Schatten der Engel von Daniel Schmid und Rainer Werner Fassbinder, wurde er 1983 mit Yves Boissets Kopfjagd – Preis der Angst als Menschenjäger Bertrand international bekannt. Er spielte in den Cheech-&-Chong-Filmen und wurde von Annie Girardot in Liste noire aus Rache ermordet. Den endgültigen Durchbruch hat er mit Jean-Pierre Jeunets Delicatessen als Schlachter Clapet. Es folgten unter anderem der debile Kommissar in Jean-Pierre Mockys Bonsoir und der Herzog in Éric Rohmers Die Lady und der Herzog. Jeunet engagierte Dreyfus auch für Stadt der verlorenen Kinder als mörderischen Flohdresseur und in Mathilde – Eine große Liebe.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]