Jean-Luc Schneider

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Jean-Luc Schneider (* 18. September 1959 in Straßburg) ist ein französischer Geistlicher der Neuapostolischen Kirche und seit Pfingsten 2013 Stammapostel der Neuapostolischen Kirche.

Leben[Bearbeiten]

Als ältestes von drei Geschwistern wuchs Jean-Luc Schneider im Elsass auf. Bereits am 11. Oktober 1959 wurde er durch Bezirksapostel Chrétien Dauber versiegelt und dadurch zum Mitglied in der Neuapostolischen Kirche. Seit 1983 ist er verheiratet. Aus dieser Ehe gingen zwei Kinder hervor. Nach Studium an einer höheren Handelsschule und nach seinem Wehrdienst 1982 war er bei einer elsässischen Gasgesellschaft tätig, zuletzt als Direktor für Strategie und Finanzen.[1] Mit seiner Ordination zum Apostel wechselte er in den hauptamtlichen Dienst der Neuapostolischen Kirche Frankreich.

Ämter in der NAK[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  1. http://www.apostolische-geschichte.de/wiki/index.php?title=Jean-Luc_Schneider Abgerufen am 10. Oktober 2012


Vorgänger Amt Nachfolger
Wilhelm Leber Stammapostel der Neuapostolischen Kirche
2013–