Jim Lee

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jim Lee

Jim Lee (* 11. August 1964 in Seoul, Südkorea) ist ein US-amerikanischer Comiczeichner und -verleger.

Er begann seine Karriere als Tuscher, wurde aber als Zeichner der "Marvel Comics"-Serie Uncanny X-Men in den späten 1980er und frühen 1990er Jahren berühmt. Die Serie X-Men wurde nach seinem großen Erfolg für ihn und Autor Chris Claremont 1991 gestartet. X-Men #1 ist immer noch der meistverkaufte amerikanische Comic aller Zeiten. Nach Claremonts frühem Abgang übernahm Lee auch kurzzeitig die Rolle des Autors der Serie.

1992 verließ Lee Marvel und gründete mit sechs anderen Zeichnern (Todd McFarlane, Marc Silvestri, Erik Larsen, Rob Liefeld, Jim Valentino und Whilce Portacio) Image Comics. Lees Studio innerhalb von Image wurde Wildstorm getauft und zu einem der erfolgreicheren Image-Studios. Seine Serie WildC.A.T.S. war eine der ersten Image-Serien und ein großer kommerzieller Erfolg.

Lee und Liefeld kehrten 1996 bis 1997 kurzzeitig zu Marvel zurück, um ein Heroes Reborn getauftes Event umzusetzen. Lee übernahm die Handlungen der Serien Fantastic Four und Iron Man für ein Jahr und zeichnete ersteren Titel auch, Liefeld bekam die Titel Captain America und The Avengers. Während Liefeld frühzeitig von Marvel gefeuert wurde, konnte Lee das Jahr abschließen, beendete aber danach ebenfalls die Zusammenarbeit mit Marvel.

2001 verließ Lee Image und verkaufte Wildstorm an DC Comics, nachdem Verhandlungen mit Marvel gescheitert waren. Lee hatte schon einige Zeit hauptsächlich als Verleger gearbeitet und nur sporadisch Coverillustrationen und Pin-Ups gezeichnet. 2003 kehrte er ans Zeichenbrett zurück und schuf zusammen mit Autor Jeph Loeb mit "Hush" eine zwölfteilige, höchst erfolgreiche, Batman-Geschichte. 2004 übernahm er mit Brian Azzarello Superman. Mitte 2005 erschien bei DC das erste Heft seiner Co-Produktion mit einem weiteren Schwergewicht der amerikanischen Comic-Szene, Frank Miller: "All Star Batman & Robin the Boy Wonder".

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Jim Lee – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien