Die Rächer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt die US-amerikanische Comicserie. Zu weiteren Bedeutungen siehe Rächer.

Die Rächer (engl.: The Avengers) ist eine US-amerikanische Comicserie des Verlags Marvel Comics, die die Abenteuer des gleichnamigen Superheldenteams erzählt.

Inhalt[Bearbeiten]

Die Originalserie führte einige der bekannteren Helden des Marvel-Universums zusammen und ließ sie gemeinsam Abenteuer erleben. Gründungsmitglieder der Rächer waren Iron Man, Thor, Ant-Man, Wasp und der Hulk, der das Team jedoch schon nach der ersten Ausgabe wieder verließ. In Heft #4 stieß Captain America zu den Rächern.

Im Marvel-Event Civil War, bei der Norman Osborn sich als Retter der Menschheit vor Superhelden-'Renegaten' zu präsentieren suchte, spaltete sich das Team in die Kontra-Registrierung-Seite Secret Avengers und die Pro-Registrierung-Seite, die sich später unter dem Namen Mighty Avengers sammelte. Führer der Secret Avengers ist Luke Cage, der unterstützt wird von Spider-Man, Dr. Strange, Spider-Woman, Anger Fist und dem zweiten Ronin, unter dessen Maske sich Hawkeye, der frühere Führer der West Coast Avengers und der Thunderbolts befindet, sowie Echo und Wolverine. Zur Führerin und Mitgründerin der Mighty Avengers wurde Miss Marvel ernannt, die nun Iron Man, den Sentry, Wonder Man, Ares, Black Widow und Wasp leitet.

Figuren[Bearbeiten]

Ant-Man[Bearbeiten]

Dr. Henry "Hank" Pym ist ein Biophysiker, der eine chemische Substanz entdeckte, mit der er seine Größe variieren kann: Die nach ihm benannten Pym-Partikel. Dabei wird er, wenn er schrumpft, zu Ant-Man (dt. Ameisen-Mann) und wenn er zu übermenschlicher Größe wächst, zu Giant-Man (dt. Riesen-Mann). Außerdem kann er mit Insekten, meist Ameisen, reden. Hank Pym ist mit Janet van Dyne alias "Wasp" verheiratet, die ihre Kräfte ebenfalls seinen Pym-Partikeln verdankt. Ein Film mit Ant-Man in der Hauptrolle ist für das Jahr 2015 geplant.[1] Er wird jedoch nicht, wie zuerst vermutet, auch im zweiten Avengers-Film The Avengers: Age of Ultron auftreten, der ebenfalls 2015 in die Kinos kommt. Hintergrund der Vermutung war, dass Dr. Pym in der Comicvorlage der Erbauer des titelgebenden Roboters Ultron ist. Joss Whedon erklärte jedoch, für das Marvel Cinematic Universe werde diese Geschichte anders erzählt.[2]

Black Panther[Bearbeiten]

Hinter der Maske des Black Panther steckt T'Challa, König des fiktiven, hochentwickelten afrikanischen Staates Wakanda. Der junge T’Challa übernahm nach der Ermordung seines Vaters T’Chaka dessen Thron. Black Panther besitzt keine Superkräfte, sondern greift lediglich auf verschiedene erlernte Kampftechniken, seine pantherhafte Agilität und spezielle kräftesteigernde Kräuter zurück. Black Panther wurde von Comicautor Stan Lee und Comiczeichner Jack Kirby erdacht. Er erschien das erste Mal in Fantastic Four # 52 (Juli 1966). Damit ist Black Panther der erste afrikanische Superheld des US-amerikanischen Comic-Mainstreams.

Black Widow[Bearbeiten]

Black Widow (dt. Schwarze Witwe) ist eine Agentin des ehemaligen sowjetischen Geheimdienstes KGB. Die Original-Black-Widow, Natascha Romanoff (zuerst erschienen in Tales of Suspense # 52 [April 1964]) kam in ihrem ersten Auftrag in den USA in Konflikt mit Iron Man, den sie daraufhin zu töten versuchte. Sie lief letztendlich über und wurde Agentin von S.H.I.E.L.D. sowie Mitglied der Avengers. Sie ist eine professionell ausgebildete Nahkämpferin und Spionin. Ihre Ausrüstung sind konventionelle Waffen und Hilfsmittel, getarnt als Allerweltsgegenstände. Die Figur Black Widow wurde in den Marvel-Filmen Iron Man 2, Marvel's The Avengers und The Return of the First Avenger (dt. Titel des zweiten 'Captain America'-Films) von Scarlett Johansson gespielt. Johansson wird den Part wahrscheinlich auch in den geplanten Filmen Black Widow und Marvel's The Avengers 2 übernehmen.

Captain America[Bearbeiten]

Captain America ist eine US-amerikanische Comicfigur, ein Superheld, der ein Kostüm in den Farben der Flagge der Vereinigten Staaten trägt. Geschaffen wurde sie von Jack Kirby und Joe Simon für den Verlag Timely Comics, einem Vorgänger des heutigen Verlags Marvel Comics. Captain America erschien zuerst 1941 in Heft 1 der Comicserie Captain America Comics. Die zu Kriegszeiten als Propaganda angelegten Comicgeschichten ließen Captain America häufig gegen Nationalsozialisten, Saboteure und andere Versinnbildlichungen der damaligen Kriegsgegner antreten. In späteren Jahren wurden die Geschichten mit Captain America von vielen Autoren zur Sozialkritik eingesetzt, jedoch gestaltet sich die Rezeption insbesondere in Deutschland schwierig. Im Laufe der Jahre erschienen Figuren mit unterschiedlichen Namen im Kostüm des Captain America. Die ursprüngliche und bekannteste Figur trägt – als Alter Ego – den Namen Steve Rogers.

Hulk[Bearbeiten]

Hulk [hʌlk] (engl. Koloss, Klotz) ist die Titelfigur aus den gleichnamigen Marvel-Comics. Die erste Ausgabe wurde im Mai 1962 von Stan Lee und Jack Kirby veröffentlicht. Im Comic wird die Geschichte des Nuklearphysikers Dr. Bruce Banner erzählt, der nach einem Unfall mit dem Prototyp einer Gamma-Bombe großen Mengen an Gammastrahlung ausgesetzt wurde und sich fortan bei jedem Anflug von Wut in das rasende Monster Hulk verwandelt. Der hünenhafte Kraftprotz gerät wegen seiner durchschlagenden Stärke im jeweiligen Storyverlauf häufig in Auseinandersetzungen mit bewaffneten Streitkräften, die Hulk stoppen und ihn auch als „Waffe“ für sich nutzen wollen.

Hulks grüne Hautfarbe erklärt sich durch die unzähligen Chloroplasten in seiner Haut, mit denen er die nötigen Stoffwechselprodukte für seinen Energiebedarf herstellen kann.

Die Geschichte wurde oft adaptiert, darunter gibt es eine Reihe von Animationsserien, eine Fernsehserie und diverse Fernsehfilme mit Bill Bixby als Banner und Lou Ferrigno als Hulk sowie zwei Kinofilme von Ang Lee und Louis Leterrier.

Iron Man[Bearbeiten]

Iron Man (dt.: „Eisenmann“, in den ersten deutschen Veröffentlichungen „Der Eiserne“) ist eine Comic-Figur der Marvel Comics. Erschaffen wurde sie von Stan Lee, Don Heck und Jack Kirby. Ihr erster Auftritt war in dem Comic Tales of Suspense #39 im März 1963. 1968 erhielt sie eine eigene Reihe mit dem Titel Iron Man, die bis 1996 fortgesetzt wurde.

Iron Man ist das Alter Ego des Multimilliardärs Anthony Edward „Tony“ Stark. Dieser übernimmt den Familienbetrieb Stark Industries, nachdem seine Eltern bei einem Autounfall ums Leben kamen. Stark Industries ist ein Technologie-Konzern, der, unter anderem im Auftrag der US-Regierung, Waffensysteme entwickelt.

Während einer Besichtigung seiner Erfindungen, welche im Vietnamkrieg eingesetzt werden, wird Stark bei einer Bombenexplosion verletzt und von den Nordvietnamesen gefangengenommen. Ein Splitter verletzt ihn sehr nahe an seinem Herzen. Der Warlord Wong-Chu verspricht Stark eine rettende Operation, wenn dieser für die Nordvietnamesen arbeitet. Zusammen mit dem ebenfalls in Gefangenschaft befindlichen Nobelpreisträger für Physik, Ho Yinsen, entwickelt Stark seine erste Iron-Man-Rüstung (Mark One), ein schwer gepanzertes Exoskelett. Dieses gibt Stark einerseits große Kampfkraft, andererseits ist sie für ihn überlebenswichtig, da sie den Metallsplitter in seinem Körper durch einen eingebauten Elektromagneten zurückhält und es ihm erlaubt, aus dem Lager zu fliehen. Dabei lernt Stark seinen späteren Freund Jim Rhodes, einen Hubschrauberpiloten, kennen. Zurück in den Vereinigten Staaten, gibt Tony Stark Iron Man als seinen Bodyguard aus und lebt zwei Identitäten.

Während Iron Man in den ersten Jahren hauptsächlich gegen kommunistische Gegner und Geschäftskonkurrenten kämpft, überdenkt er später die Auswirkungen seiner Militäraufträge. Daraufhin gründet er verschiedene Wohltätigkeitsorganisationen, wie die nach seiner Mutter benannte Maria-Stark-Stiftung. Seitdem gilt Tony Stark als Philanthrop. Iron Man ist ein Gründungsmitglied der Rächer. Dieser Vereinigung von Superhelden stellt er über die Jahre unter anderem die Unterkunft, das Rächer-Hauptquartier, zur Verfügung.

Tony Stark ist ein technisch versierter und erfinderischer Geschäftsmann. Gleichzeitig hat er aber auch persönliche Probleme wie Alkoholismus. Dieser zwingt ihn sogar zeitweilig, die Iron-Man-Rüstung niederzulegen. Sie wird daraufhin von seinem Freund Jim Rhodes getragen. Rhodes erhält später seine eigene Rüstung mit der Iron-Man-Technologie und wird zum Superhelden namens War Machine, welcher an der Seite von Tony Stark kämpft.

Thor[Bearbeiten]

Thor ist der Gott des Donners aus der nordischen Mythologie. Er stammt aus Asgard, der Götterwelt, doch es zieht ihn nach Midgard, unserer Welt. Dort bekämpft er gemeinsam mit den anderen Avengers Superschurken. Seine einzige Waffe ist sein Hammer Mjölnir, mit dem er Donner erzeugen kann. Mjölnir kehrt immer wieder zurück zu Thor. Thor ist auch der Einzige, der ihn hochheben kann. Oft gerät er in Streit mit seinem Vater Odin, dem Göttervater, der möchte, dass Thor in Asgard bleibt. Sein Stiefbruder Loki ist ein großer Feind der Avengers geworden, auch wenn Thor der Meinung ist, dass in ihm auch noch ein Funke Gutes steckt.

Veröffentlichung[Bearbeiten]

Die ursprüngliche Serie wurde von Stan Lee und Jack Kirby im Jahr 1963 geschaffen. Die Serie wurde 1996 mit Ausgabe #402 im Rahmen des Onslaught-Events eingestellt. Für 12 Hefte sollte Zeichner Rob Liefeld die Geschichte der Gruppe in einer neuen Serie übernehmen, jedoch trennte sich Liefeld schon nach sechs Heften von Marvel und die Serie wurde von James Dale Robinson beendet.

Ein weiterer Neustart wurde von Kurt Busiek und George Perez betreut, die die Serie über 50 Hefte lang prägten. Der letzte Neustart der Rächer erfolgte nach dem Avengers: Disassembled Event, nach dem auch die dritte Rächer-Serie eingestellt wurde. Autor Brian Michael Bendis lässt die Rächer seither in der Serie New Avengers mit einer wieder einmal komplett überarbeiteten Aufstellung auftreten. Mitglieder des Teams sind nun neben Iron Man und Captain America unter anderem Spider-Man und Wolverine.

Verfilmungen[Bearbeiten]

In mehreren Filmen aus Marvel-Produktion wurde nach dem Abspann durch kurze Epilog-Szenen der Boden für eine Verfilmung des Comics bereitet. So finden sich solche Szenen in Iron Man, Der unglaubliche Hulk, Iron Man 2, Thor und Captain America. Am 26. April 2011 gab Marvel bekannt, dass Marvel’s The Avengers in Produktion gehe. Der deutsche Filmstart war ein Jahr später am 26. April 2012. Iron Man wird von Robert Downey Jr. gespielt, Captain America von Chris Evans, Thor von Chris Hemsworth, Black Widow von Scarlett Johansson, Bruce Banner von Mark Ruffalo und Hawkeye von Jeremy Renner. [3][4]

Seit dem Jahr 2010 wird eine Zeichentrickserie mit dem Titel Die Avengers – Die mächtigsten Helden der Welt ausgestrahlt.

Zudem war bereits seit 2010 ein 4D-Film mit dem Titel Marvel Super Heroes 4D im Londoner Madame Tussauds zu sehen. Die Superhelden waren Iron Man, Ms. Marvel, Hulk, Wolverine, Captain America und Spider-Man.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Ant-Man (2015) in der IMDb
  2. Avengers: Age of Ultron won't introduce Ant-Man, promises Joss Whedon
  3. offizielle Film-Webseite
  4. filmstarts.de