Joan Beaufort, Countess of Westmorland

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Grabmal von Joan Beaufort und ihrer Mutter Catherine Swynford

Joan Beaufort, Countess of Westmorland (* 1379; † 13. November 1440), war das vierte Kind und einzige Tochter von John of Gaunt, 1. Duke of Lancaster, und seiner Geliebten Catherine Swynford. 1397 wurde sie auf Ansuchen ihres Vaters vom Parlament legitimiert, kurz danach wurde ihr der Hosenbandorden verliehen.

Sie heiratete in erster Ehe Robert De Ferrers, 3. Baron Ferrers of Wemme, mit dem sie zwei Töchter hatte:

  • Elizabeth (1393–1434), ∞ John Baron Greystoke, 12 Kinder (ihre Nachkommen leben heute in den USA)
  • Mary (1394–1457/58), ∞ Ralph Neville, Sohn von Ralph Neville, 1. Earl of Westmorland

Nach dem Tod ihres Gatten und ihrer Legitimation heiratete sie 1397 Ralph Neville, 1. Earl of Westmorland. Mit ihm hatte sie folgende Kinder:

  1. John Mowbray, 2. Duke of Norfolk;
  2. ∞ Sir Thomas Strangways;
  3. John Beaumont, 1. Viscount Beaumont;
  4. John Woodville

Ralph Neville hinterließ nach seinem Tod 1425 sein gesamtes Vermögen seiner Witwe, was zu einer Entfremdung zwischen Joan und ihren Stiefkindern führte. Als Joan am 13. November 1440 starb, wurde das reiche Neville-Vermögen unter ihren Kindern aufgeteilt. Joan selber wurde neben ihrer Mutter in einem prächtigen Grabmal in der Kathedrale von Lincoln beigesetzt.

Weblinks[Bearbeiten]