Joe Carnahan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Joe Carnahan (* 9. Mai 1969 in Sacramento, Kalifornien) ist ein US-amerikanischer Regisseur und Drehbuchautor.

Sein erstes Drehbuch verfasste er 1995 für den Film Karate Raider. Sein Debüt als Filmregisseur gab er 1998 mit Blood, Guts, Bullets and Octane, in dem er selbst auch als Darsteller in Erscheinung trat. Für alle von ihm inszenierten Filme verfasste er selbst auch das Drehbuch.

Bei den Independent Spirit Awards 2003 war er für den Preis als Bester Regisseur nominiert.

Sein Bruder Matthew Michael Carnahan ist ebenfalls als Drehbuchautor aktiv.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Als Regisseur[Bearbeiten]

Als Drehbuchautor[Bearbeiten]

  • 1995: Karate Raider
  • 1998: Blut, Blei, Bullen und Benzin (Blood, Guts, Bullets and Octane)
  • 2002: Narc
  • 2007: Smokin’ Aces
  • 2008: Das Gesetz der Ehre (Pride and Glory)
  • 2010: Smokin’ Aces 2: Assassins’ Ball
  • 2012: The Grey – Unter Wölfen (The Grey)

Weblinks[Bearbeiten]