Johann I. (Holstein-Kiel)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
Siegel des Johann I. aus der Zeit von 1247-1259

Johann I. (* um 1229; † 20. April 1263) war Graf von Holstein-Kiel (1261–1263) aus dem Geschlecht der Schauenburger.

Leben[Bearbeiten]

Johann war der älteste Sohn von Graf Adolf IV. von Schauenburg und Holstein und dessen Gemahlin Heilwig von der Lippe. Nachdem sich sein Vater 1239 ins Kloster zurückzog, regierte Johann gemeinsam mit seinem jüngeren Bruder Gerhard zuerst unter Regentschaft. Er war in ständige Streitigkeiten mit seinem Bruder und dem Bischof von Minden verwickelt. Bei der Teilung 1261 erhielt er Wagrien, Ostholstein und Segeberg und residierte in Kiel. Stormarn, Plön und Schauenburg fielen an seinen Bruder Gerhard, der in Itzehoe residierte. Die Brüder schlossen 1255 einen Handelsvertrag mit Lübeck ab. Das von Dänemark zurückgewonnene Rendsburg trat Johann seinem Bruder Gerhard ab und erhielt dafür Segeberg. Nach seinem Tod regierten seine Söhne gemeinsam unter der Regentschaft ihres Onkels, teilten jedoch 1273 den Besitz in die beiden Linien Kiel und Segeberg, die nach Adolfs Tod 1308 wieder mit Kiel vereinigt wurde.

Siegel[Bearbeiten]

(s.Abb.) Umschrift: S(IGILLUM)*IOH(ANN)IS*COMITIS*STORMARIE*WAGRIE*ET*HOLTSACIE (Siegel Johanns Graf von Stormarn Wagrien und Holstein) Mitte: COMES SCOVENB(OR)G (Graf von Schauenburg)

Nachkommen[Bearbeiten]

Johann heiratete 1249/50 Elisabeth († 1293/1306) eine Tochter Herzog Albrechts I. von Sachsen, sie hatten sechs Kinder.

Abstammung[Bearbeiten]

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Adolf II. (Schauenburg und Holstein) (1128–1164)
Graf von Schauenburg, Holstein und Stormarn
 
 
 
 
 
 
 
Adolf III. (Schauenburg und Holstein) (1160–1225)
Graf von Schauenburg und Holstein
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Mechthild von Schwarzburg-Käfernburg
 
 
 
 
 
 
 
Adolf IV. (Schauenburg und Holstein) (1205–1261)
Graf von Schauenburg und Holstein
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Burchard III. (Querfurt)
 
 
 
 
 
 
 
Adelheid von Querfurt
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Mathilde von Gleichen
 
 
 
 
 
 
 
Johann I. (Holstein-Kiel)
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Bernhard II. (Lippe)
 
 
 
 
 
 
 
Hermann II. (Lippe)
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Heilwig von Are-Hostaden
 
 
 
 
 
 
 
Heilwig von der Lippe
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Simon I. (Tecklenburg)
 
 
 
 
 
 
 
Oda von Tecklenburg
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Oda von Berg-Altena
 
 
 
 
 
 

Weblinks[Bearbeiten]

Vorgänger Amt Nachfolger
Adolf IV. Graf von Holstein-Kiel
1261–1263
Johann II. (Holstein-Kiel)
Adolf V. (Holstein-Segeberg)