José Argüelles

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

José Argüelles (* 24. Januar 1939 in Rochester, Minnesota; † 23. März 2011 in Australien[1]) war ein mexikanisch-US-amerikanischer Maler und Schriftsteller esoterischer Werke.

José Argüelles studierte an der University of Chicago und erwarb dort den akademischen Grad Ph.D. in Kunstgeschichte. Er galt als einer der Initiatoren des Earth Day-Konzepts. Er verfasste zahlreiche Bücher, in denen er sich unter anderem auf den Maya-Kalender und I Ching bezog. Von Argüelles stammt ein als Dreamspell bezeichnetes alternatives Kalendermodell mit 13 Monaten à 28 Tagen, das an den Maya-Kalender angelehnt ist und diesen esoterisch neu zu interpretieren versucht.

Werke[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. José Argüelles, New Ager Focused on Time, Dies at 72 New York Times, 2. April 2011