José Chacón

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

José Isidro Chacón Díaz (* 27. Januar 1977) ist ein venezolanischer Radrennfahrer.

José Chacón gewann im Jahr 2000 zum ersten Mal eine Etappe bei der Vuelta al Táchira und er wurde venezolanischer Zeitfahrmeister. Ein Jahr später war er wieder einmal bei der Vuelta al Táchira erfolgreich und zweimal bei der Vuelta a Venezuela, so dass er auch die Gesamtwertung für sich entscheiden konnte. In den nächsten Jahren gewann er weitere sechs Etappen bei der Vuelta al Táchira und vier Teilstücke der Vuelta a Venezuela, wo er auch die Gesamtwertung 2003 und 2005 gewann. 2003 und 2004 wurde er wieder nationaler Zeitfahrmeister. Außerdem holte er sich 2004 den Titel im Straßenrennen und er gewann das Zeitfahren bei der Panamerika-Meisterschaft.

Erfolge[Bearbeiten]

2000
2001
2002
2003
  • VenezuelaVenezuela Venezolanischer Meister - Einzelzeitfahren
  • zwei Etappen und Gesamtwertung Vuelta a Venezuela
2004
  • eine Etappe Vuelta al Táchira
  • VenezuelaVenezuela Venezolanischer Meister - Straßenrennen
  • VenezuelaVenezuela Venezolanischer Meister - Einzelzeitfahren
  • Gouden medaille.svg Panamerikameister - Einzelzeitfahren
2005
2007
2008
2010
2011
2013

Teams[Bearbeiten]

  • 2013 Lotería del Táchira
  • 2014 Lotería del Táchira