Josef Fares

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Josef Fares

Josef Fares (* 19. September 1977 in Beirut) ist ein libanesisch-schwedischer Filmregisseur und Drehbuchautor, assyrisch/aramäischer Abstammung. Sein Bruder Fares Fares ist Schauspieler. Sein Vater Jan Fares ist ebenfalls als Schauspieler tätig.

Josef Fares kam als Zehnjähriger mit seiner Familie, die sich in Örebro niederließ, nach Schweden. Fares besuchte dort das Gymnasium und studierte danach an der schwedischen Theater- und Filmhochschule Dramatiska Institutet.

Sowohl in seiner Abschlussarbeit, dem Kurzfilm Kom då, und seinen beiden erfolgreichen Komödien Jalla! Jalla! und Kops thematisiert er das komplizierte Verhältnis junger Männer zur traditionellen Geschlechterrolle, indem er „weiche Männer“ in ein traditionell männliches „hartes“ Milieu stellt.

Filmographie (Regie und Drehbuch)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]