Josh Childress

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Basketballspieler
Josh Childress
Josh Childress.jpg
Spielerinformationen
Voller Name Joshua Malik Childress
Geburtstag 20. Juni 1983
Geburtsort Harbor City, Vereinigte Staaten
Größe 203 cm
Position Small Forward /
Shooting Guard
College Stanford
NBA Draft 2004, 6.Pick, Atlanta Hawks
Vereinsinformationen
Verein vereinslos
Vereine als Aktiver
2004–2008 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Atlanta Hawks
2008–2010 GriechenlandGriechenland Olympiakos Piräus
2010–2012 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Phoenix Suns
000 0 2012 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Brooklyn Nets

Joshua Malik Childress (* 20. Juni 1983 in Harbor City, Kalifornien, Vereinigte Staaten) ist ein amerikanischer Profi-Basketballspieler, der zuletzt bei den Brooklyn Nets unter Vertrag stand.

Karriere[Bearbeiten]

Childress, der in seiner Jugend nicht nur Basketball-, sondern auch begeisterter Volleyball-Spieler war, begann seine Basketballlaufbahn an der Mayfar High School in Lakewood, Kalifornien, wo er unter anderem zum McDonald's All-American Game eingeladen wurde. Nach seiner High-School-Zeit wechselte er an die renommierte Stanford-Universität, wo er bis 2004 aktiv war und sich anschließend zum NBA Draft anmeldete. Dort wurde er an sechster Stelle von den Atlanta Hawks ausgewählt, was zugleich die höchste Platzierung eines Spielers der Stanford-Universität überhaupt bedeutete. Zusammen mit Josh Smith, mit dem er gemeinsam bei den Atlanta Hawks spielte, galt Childress als eines der vielversprechendsten Talente des NBA-Drafts 2004. Bereits im Laufe der ersten Profi-Saison avancierte er zu einem Führungsspieler im Team und konnte durchschnittlich 10,1 Punkte erzielen. Außerdem erhielt er eine Berufung in das NBA All-Rookie Second Team. Auch in den nächsten Jahren konnte Childress sich stetig verbessern und war weiterhin fester Bestandteil der Hawks. Umso überraschender wurde am 23. Juli 2008 die Meldung aufgenommen, nach der Childress einen noch nie da gewesenen 3-Jahres-Vertrag beim hoch ambitionierten griechischen Erstligisten Olympiakos Piräus unterschrieben habe.[1] Dieser Kontrakt war mit einem Nettoeinkommen von 20 Millionen US-Dollar innerhalb der Vertragslaufzeit von 3 Jahren dotiert und versprach Childress außerdem ein Haus, ein Auto und die Kosten für seinen Agenten, die allesamt von Olympiakos bezahlt wurden. Des Weiteren erhielt er noch einen Werbevertrag mit dem bekannten Sportartikelhersteller Nike. Für dieses Vertragsangebot schlug Childress sogar ein Angebot seines alten Arbeitgebers, den Atlanta Hawks, aus, das ihm innerhalb von fünf Jahren 33 Mio. US-Dollar und damit weniger als bei Olympiakos eingebracht hätte[2].

Auch in seinem neuen Team fand sich Childress ein und führte das Team im zweiten Jahr in das Finale der ULEB Euroleague, das mit 86:68 allerdings deutlich gegen den FC Barcelona verloren ging.

Nach zwei Jahren in Europa kehrte Childress in die NBA zurück, wo er bei den Phoenix Suns einen Kontrakt erhielt und den nach New York abgewanderten Amar'e Stoudemire ersetzen sollte[3]. Er konnte jedoch nicht überzeugen und wurde schließlich per Amnestieklausel entlassen.[4]

Er erhielt nach langem Warten schließlich ein Angebot der Brooklyn Nets für die Saison 2012/2013 und unterzeichnete im September 2012 einen Vertrag bei den Nets. Bei den Nets konnte Childress aber nicht wie erhofft ein fester Teil der Rotation werden und bereits im Dezember 2012 wurde sein Vertrag von Seiten der Nets wieder aufgelöst.

Childress schaffte in seiner Jugend den Sprung in das Junior-Nationalteam der USA, mit dem er 2003 unter anderem an den Pan American Games teilnahm.

Im Jahr 2004 war Childress Coverstar der Basketballsimulation ESPN NBA2K5, die vom Spielehersteller Sega für die Playstation 2 veröffentlicht wurde.

Privates[Bearbeiten]

Josh Childress wurde als Sohn des Ehepaars Dave und Terri Childress in Harbor City geboren und hat noch drei Brüder.[5]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. ESPN.com: Ex-Hawk Childress signs with Greek club team (englisch)
  2. ESPN.com: Childress spurned a five-year offer (englisch)
  3. EUROBASKET.com: Phoenix Suns officially acquire Childress, Turkoglu (englisch)
  4. Suns win bidding for Scola, use amnesty to cut Childress
  5. NBA.com: Josh Childress Bio Page (englisch)