Juan Bautista de Espinosa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Stillleben mit Trauben, Blumen und Muscheln (1629-1630)

Juan Bautista de Espinosa, auch Juan de Espinosa (* um 1590; † vor 1641 in Madrid) war ein spanischer Maler der Periode Spanischer Barock.[1]

Über sein Leben ist kaum etwas bekannt [1]. Er war wahrscheinlich ein Waisenkind bescheidenen Herkunft, das von Eugenia de Lievana, der Schwester des Madrider Silberschmieds Onofre de Espinosa aufgezogen wurde. Er heiratete im Jahre 1628, im gleichen Jahr wie der gleichaltrige Antonio Ponce, der sich wie Espinosa auf Stillleben spezialisiert hatte, um der gestiegenen Nachfrage nach solchen Arbeiten nach dem Tode von Juan van der Hamen y León 1631 zu entsprechen [2]. Sein Malstil ist dem seiner Zeitgenossen Arellano und Sánchez Cotán verwandt. Die Nähe zur Flämischen Malerei[1] könnte darauf hinweisen, dass er seine Ausbildung in den spanischen Niederlanden erhielt. Dokumente belegen sein Wirken zwischen 1612 und 1626 in Toledo und Madrid.

Juan Bautista de Espinosa schuf auch religiöse Bilder und Porträts, seine Popularität gewann er jedoch durch seine Stillleben mit Blumen und Früchten. Verschiedene Wandgemälde in spanischen Kirchen werden ihm zugeordnet. Eine der Kirchen steht in Alcaudete [3].

Mit ihm leicht zu verwechseln ist ein anderer spanischer Stilllebenmaler, der unter fast identischem Namen (Juan de Espinosa) einige Zeit nach ihm (in etwa zwischen 1645 und 1677) unter anderem in Madrid wirkte. [4]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Juan Bautista de Espinosa – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien
  • ArteHistoria Castilla y León: Personaje de Juan Bautista de Espinosa Link spanisch
  • Dokumentation über Alcaudete: Erwähnung des 1937 zerstörten Altarbildes der Pfarrkirche Iglesia de la Inmaculada Concepción de María (La Catedral de la Jara) Link spanisch
  • Web Gallery of Art: Biography of Juan Bautista de Espinosa Link englisch
  • Spanish Painting from El Greco to Picasso englisch (PDF-Datei; 2,49 MB) am 11. Jan 2012 nicht erreichbar

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c siehe Weblink ArteHistoria Castilla y León: Personaje de Juan Bautista de Espinosa
  2. siehe Weblink Web Gallery of Art: Biography of Juan Bautista de Espinosa
  3. Vergoldung und Bemalung des Altars stammen von Juan Bautista de Espinosa und Jorge Manuel (Neffe von El Greco), beide Maler und Bewohner von Toledo. Das Werk wurde im Jahre 1937 zerstört. Siehe Weblink Alcaudete über La Catedral de la Jara.
  4. Die französischsprachige Wikipedia sowie die Biografie auf der Web Gallery of Art legen die Wirkungszeit des zweiten Espinosa früher und zwar zwischen 1628 und 1659