Justin Sullivan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Justin Sullivan

Justin Sullivan (* 8. April 1956 in Jordans / Buckinghamshire, England) ist ein britischer Musiker.

Er ist Leadsänger und Gitarrist der Rockband New Model Army. In seiner Wahlheimat Bradford traf er Ende der 1970er Jahre auf Stuart Morrow und Robert Heaton, mit denen zusammen er eine Band gründete. Damals noch unter dem Namen Hustler Street Band hatte die Band einige Auftritte – und ursprünglich sollte es auch dabei bleiben. Justin Sullivan, der zu Beginn seiner Karriere unter dem Pseudonym Slade the Leveller auftrat, betonte in späteren Interviews, dass die Band eigentlich nur für zwei bis drei Auftritte geplant war. Da jedoch die Resonanz des Publikums sehr positiv war, entschlossen sich die drei, weiterzumachen.

Schon in der Frühzeit bezogen sie Stellung zu politischen Themen und so war es nicht verwunderlich, dass sie den Bandnamen bald in Anlehnung an Oliver Cromwell, den viele als Kämpfer für Freiheit und Gerechtigkeit im England des 17. Jahrhunderts ansehen, in New Model Army umwandelten.

Neben New Model Army hat Justin Sullivan noch andere Projekte, so zum Beispiel Red Sky Coven, eine Mischung aus Folkmusik und Poesie. Außerdem veröffentlichte er im Jahr 2003 sein erstes Solo-Album und ging mit zweien seiner Bandkollegen, Dean White und Michael Dean, in den Jahren 2002 und 2003 auf eine ausgedehnte Semi-Akustik-Tour. Songs von New Model Army und eigene Stücke von Justin Sullivan interpretierten die drei in einer bislang nicht dagewesenen Art und Weise.

Justin Sullivan lebt zusammen mit seiner Lebensgefährtin Joolz Denby in Bradford, Yorkshire. Er bekennt sich politisch zu globalisierungskritischen und kapitalismuskritischen Positionen und sieht sich selbst spirituell als Anhänger des Paganismus.[1]

Diskografie[Bearbeiten]

→ Siehe auch: Diskografie von New Model Army für weitere Veröffentlichungen Justin Sullivans.

Alben[Bearbeiten]

  • 1995 : Justin Sullivan & Dave Blomberg - Big Guitars in Little Europe (Live)
  • 2003 : Justin Sullivan - Navigating by the stars
  • 2004 : Justin Sullivan & Friends - Tales of the road (Album Live)

Singles[Bearbeiten]

  • 2003 : Justin Sullivan - Twilight Home
  • 2003 : Justin Sullivan - Ocean Rising (in zwei CD-Varianten)

Kollaborationen[Bearbeiten]

Videos[Bearbeiten]

  • 2004/05 : Justin Sullivan & Friends

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Interview: Justin Sullivan. In: www.music-news.com. 7. September 2009, abgerufen am 11. August 2012.