Justizvollzugsanstalt Trier

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Justizvollzugsanstalt Trier
JVA Trier (Frühjahr 2007)
Justizvollzugsanstalts-Information
Name Justizvollzugsanstalt Trier
Haftplätze 156

Die Justizvollzugsanstalt Trier ist eine Haftanstalt des Landes Rheinland-Pfalz.

Das Gefängnis liegt südwestlich der Trierer Innenstadt und zählt zu den kleineren Justizvollzugsanstalten des Landes. Es nimmt ausschließlich männliche Gefangene aus dem Landesgerichtsbezirk Trier mit Freiheitsstrafen bis zu einem Jahr und neun Monaten auf.[1] Darüber hinaus dient die Anstalt als Untersuchungsgefängnis für Männer aus dem Landesgerichtsbezirk Trier. Geeignete Gefangene können im offenen Vollzug in der Außenstelle in Saarburg untergebracht werden.[2]

In Trier gilt wie in allen rheinland-pfälzischen Strafanstalten eine Arbeitspflicht. Für die Beschäftigung der Gefangenen steht in der Anstalt eine moderne Werkhalle mit 193 m² Arbeitsraum und rund 150 m² Lagerraum zur Disposition. Bis zu 80 Gefangene sind dort insbesondere mit Montage-, Verpackungs- und Etikettierarbeiten für Unternehmen beschäftigt.[3]

Belegungsfähigkeit[Bearbeiten]

Die JVA Trier verfügt über 156 Haftplätze im geschlossen Vollzug und 36 Haftplätze im offenen Vollzug.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Zuständigkeit der Justizvollzugsanstalt Trier abgerufen am 4. Mai 2011.
  2. Zuständigkeit der Justizvollzugsanstalt Trier www.justiz.rlp.de (abgerufen am 13. Dezember 2010).
  3. Arbeits- und Produktionsmöglichkeiten in der Justizvollzugsanstalt Trier www.justiz.rlp.de (abgerufen am 13. Dezember 2010).

Weblinks[Bearbeiten]

49.73186.6046Koordinaten: 49° 43′ 54″ N, 6° 36′ 17″ O