Käthe-Kollwitz-Schule (Hannover)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Käthe-Kollwitz-Schule (Hannover), Blick von der Podbielskistraße, November 2012
Käthe-Kollwitz-Schule (Hannover), Eingang der Außenstelle, April 2013.

Die Käthe-Kollwitz-Schule (KKS) in Hannover-Groß-Buchholz ist eines von sechzehn hannoverschen Gymnasien in staatlicher Trägerschaft. Wie alle niedersächsischen Gymnasien führt sie in acht Jahren (Klassen 5 bis 12) zum Abitur. Die KKS ist das einzige Gymnasium in Niedersachsen, das Französisch ab Klasse 5 anbietet[1] und an dem man das deutsch-französische Abitur AbiBac ablegen kann.[2] Besonderes Engagement zeigt die Schule außerdem seit vielen Jahren im Bereich Umweltschutz, unter anderem durch ein Kooperationsprojekt zum Schutz des Regenwalds in Ecuador.[3]

Geschichte[Bearbeiten]

Die KKS entstand Ostern 1955 durch die Teilung der Elisabeth-Granier-Schule in die Ricarda-Huch-Schule und die Käthe-Kollwitz-Schule.[4] Sie wurde benannt nach der Künstlerin Käthe Kollwitz (weitere nach ihr benannte Schulen siehe Käthe-Kollwitz-Schule). Nach vier Jahren gemeinsamen Unterrichts beider Schulen am Bonifatiusplatz zog die KKS 1959 in einen Neubau an der Podbielskistraße im Stadtteil Groß-Buchholz.

Bis 1980 war die KKS eine reine Mädchenschule. Zum 1. August 1980 wurden erstmals in der Eingangsklasse 7 auch Jungen aufgenommen, 1986 machte die letzte reine Mädchenklasse Abitur.[5]

Im Jahr 2000 präsentierte sich die KKS als „Expo-Schule“ für das Land Niedersachsen auf der Weltausstellung Expo 2000 in Hannover.

Ehemalige[Bearbeiten]

Schüler:

  • Thea Dückert, (Jg. 1950), Politikerin von Bündnis 90/Die Grünen und ehemalige Bundestagsabgeordnete
  • Sven-Christian Kindler, (Jg. 1985), Bundestagsabgeordneter von Bündnis 90/Die Grünen
  • Lena Meyer-Landrut, (Jg. 1991), Sängerin und Gewinnerin Eurovision Song Contest 2011

Lehrkräfte:

Schulleiter[Bearbeiten]

  • Ilse Arndt (1955–1978)
  • Edgar Ahlborn (1978–1984)
  • Martin Kronenberg (1986–2007)
  • Gerd Köhncke (2007–2010)
  • Eckhard Franklin (seit 2010)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Käthe-Kollwitz-Schule (Hannover) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.kks-hannover.de/html/franzoesisch/flyer.pdf
  2. http://www.ciep.fr/abibac/doc/liste_etablissements_allemagne.pdf
  3. http://www.ecuadorprojekt.de/ Website Ecuador-Projekt
  4. Das Käthebuch: 50 Jahre Käthe-Kollwitz-Schule 1955-2005, Hannover: Käthe-Kollwitz-Schule 2005, S. 7
  5. Das Käthebuch: 50 Jahre Käthe-Kollwitz-Schule 1955-2005, Hannover: Käthe-Kollwitz-Schule 2005, S. 40

52.399999.782896Koordinaten: 52° 24′ 0″ N, 9° 46′ 58″ O