Kölpinsee (Usedom)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kölpinsee
Kleine Insel im Kölpinsee
Kleine Insel im Kölpinsee
Geographische Lage Insel Usedom, Landkreis Vorpommern-Greifswald
Zuflüsse keine oberirdischen Zuläufe
Orte am Ufer Loddin
Daten
Koordinaten 54° 2′ 11″ N, 14° 1′ 55″ O54.03630114.032028-0.1Koordinaten: 54° 2′ 11″ N, 14° 1′ 55″ O
Kölpinsee (Mecklenburg-Vorpommern)
Kölpinsee
Tiefe unter Meeresspiegel 0,1 m unter NHN
Fläche 28 haf5

Der Kölpinsee ist ein zirka 28 Hektar großer See im Gebiet der Gemeinde Loddin, Ortsteil Kölpinsee, auf der Insel Usedom, Landkreis Vorpommern-Greifswald, Mecklenburg-Vorpommern (Deutschland).

Der 0,1 m unter NHN liegende See ist nur zweihundert Meter von der Ostsee entfernt und von dieser durch eine niedrige Vordüne und einen Schutzdeich getrennt. Es gibt einen Rundweg, der um den See herum führt. Der Name kommt aus dem Slawischen und bedeutet Schwanensee (colpa=Schwan). Der See ist ungefähr einen Kilometer lang und 350 Meter breit.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]