König (Spielkarte)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
Keine einzige Aussage des Artikels ist belegt. Insbesondere fehlen Belege dafür, dass die Könige historische Persönlichkeiten darstellen.

Der König ist eine Spielkarte, die in vielen verschiedenen Kartenblättern auftaucht, auf der meist ein Herrscher mit Krone (und weiteren königlichen Symbolen) abgebildet ist. Abgekürzt wird sie mit dem Anfangsbuchstaben der Sprache, die für die jeweilige Ausgabe genutzt wird. Also „K“ für König im deutschsprachigen Bereich und ebenso für king im anglo-amerikanischen Blatt. Beim »französischen Blatt« mit französischer Beschriftung steht „R“ für Roi.

Im deutschen Blatt taucht der König ebenfalls auf.

Deutsches Blatt König Ober Unter
Französisches Blatt König (R Roi) Dame (D) Bube (V Valet, Diener)
“Amerikanisches Blatt” King Queen Jack (zuvor knave)

Die Rangfolge des Königs ist gewöhnlich so, als ob er die Spielkarte mit der Nummer 13 wäre. In vielen Spielen ist der König die höchste Karte, in anderen (etwa im Binokel) ist er weniger wert als eine Zehn.

Der König ist im Kartenspiel Poker noch vor der Dame und hinter dem Ass die zweitbeste Spielkarte, es gibt somit 11 schlechtere Spielkarten.

Interpretation der Königsbilder[Bearbeiten]

In der französischen Druckvariante des französischen Blattes sind je nach Farbe unterschiedliche Herrscher abgebildet: