Karl Bülowius

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
Belegfreier Artikel! --Nimro (Diskussion) 22:12, 14. Aug. 2014 (CEST)

Karl Bülowius (* 2. März 1890 in Königsberg; † 27. März 1945 im Coffee County in Tennessee, USA) war ein deutscher Offizier, zuletzt im Rang eines Generalleutnants .

Leben[Bearbeiten]

Bülowius diente als Offizier im Ersten Weltkrieg. Nach Ende des Krieges wechselte er in die Reichswehr und wirkte als Kommandeur in verschiedenen Einheiten. In der Wehrmacht diente er im Zweiten Weltkrieg als Armee-Pionierführer in der 8. Armee und in der Panzerarmee Afrika. Bülowius kam in Afrika in US-amerikanischer Kriegsgefangenschaft. Er starb in den USA im Camp Forest Hospital in Tennessee infolge Suizid.

Auszeichnungen[Bearbeiten]