Karl von Marinelli

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Karl von Marinelli (Büste im Volkstheater, Wien)

Karl von Marinelli (getauft am 12. September 1745 in Wien; † 28. Jänner 1803 ebenda) war ein österreichischer Schauspieler und Schriftsteller.

Inhaltsverzeichnis

Leben[Bearbeiten]

Schon mit sechzehn Jahren war Marinelli mit der Schauspieltruppe unter Leitung von J. Schulz unterwegs. Unter der neuen Leitung von Johann Matthias Menninger konnte Marinelli u. a. in Pressburg, Budapest und Wien debütieren.

Mit seinen Theaterstücken, speziell für diese Truppe, begründete Marinelli die später überregional bekannte Wiener Lokalposse der Alt-Wiener Volkskomödie. Hier schaffte Johann Joseph La Roche seinen Durchbruch als Kasperl.

1780 übernahm Marinelli die Leitung der Truppe und schuf mit ihr schon im darauffolgenden Jahr im Leopoldstädter Theater die erste stehende Volksbühne Wiens.

1801 wurde Marinelli durch Kaiser Franz II. mit dem Prädikat Edler von geadelt.

Er starb im Alter von 58 Jahren am 28. Januar 1803 in Wien.

Seit 1894 ist im Alliiertenviertel im zweiten Wiener Gemeindebezirk Leopoldstadt die Marinelligasse nach ihm benannt.

Werke[Bearbeiten]

  • Aller Anfang ist schwer (1781)
  • Der Anfang muß empfehlen (1774)
  • Don Juan oder der steinerne Gast (1783)
  • Der Geschmack in der Komödie ist unbestimmt (1774)
  • Der Schauspieler (1774)
  • Der Ungar in Wien (1774)

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Karl von Marinelli – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien