Keigo Abe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Keigo Abe (jap. 阿部 圭吾 Abe Keigo; * 28. Oktober 1938 in Iyoshi) ist ein japanischer Karateka.

Leben[Bearbeiten]

Abe ist Träger des 9. Dans in Shōtōkan Karate und leitender Ausbilder der Japan Shotokan Karate Association, einer Abspaltung der Japan Karate Association (JKA). Er ist der einzige Shōtōkan-Kampfkünstler, der offiziell vor dem aktuellen Tennō (Kaiser) von Japan Katas aufführen durfte. Zudem war er verantwortlicher Karate-Choreograph des James-Bond-Films "Man lebt nur zweimal".[1]

Karriere[Bearbeiten]

Keigo Abe begann im Alter von 15 Jahren 1953 mit dem Karatetraining. Im Jahr 1965 wurde er JKA-Trainer. Er war Schüler von Nakayama Masatoshi, welcher wiederum Schüler von Funakoshi Gichin, dem Begründer des modernen Karatedō, war.[1]

Literatur[Bearbeiten]

  • Werner Lind: Lexikon der Kampfkünste. China, Japan, Okinawa, Korea, Vietnam, Thailand, Burma, Indonesien, Indien, Mongolei, Philippinen, Taiwan u. a. Edition BSK. Sportverlag, Berlin 1999, ISBN 3-328-00838-1, S. 33

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Webseite über Keigo Abe (englisch) bei jskajb.org

Weblinks[Bearbeiten]