Kim Sun-Woo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kim Sun-Woo
Hangeul 김선우
Hanja 金宣佑
Revidierte Romanisierung Gim Seon-u
McCune-Reischauer Kim Sŏnu
siehe auch: Koreanischer Name

Kim Sun-Woo[1] (* 1970 in Gangneung, Gangwon-do) ist eine südkoreanische Schriftstellerin und Lyrikerin.[2]

Leben[Bearbeiten]

Kim Sun-Woo wurde 1970 in Gangneung, Gangwon-do geboren und begann ihre Karriere 1996, als eine Reihe ihrer Gedichte in der Zeitschrift Romane und Kritik (창작과비평) veröffentlicht wurden.

Laut dem Dichter Ra Hee-duk, ist Kims Lyrik voll von 'schamhafter und doch intensiver Sinnlichkeit, die an feuchte Blütenblätter erinnert' und 'ihre Weiblichkeit strahlt Reichhaltigkeit aus, wie die von embryonaler Flüssigkeit'. Die Frauen in ihren Gedichten sind 'Embryos, Mütter und Hebammen in einem'. Das Bild von Frauen als freigiebige, lebenspendende und lebensbejahende Wesen dominiert ihre erste Gedichtsammlung Wenn meine Zunge nicht ruhig in meinem Mund bleiben will (내 혀가 입 속에 갇혀 있길 거부한다면).

Die Zelebrierung des weiblichen Körpers, wird oft begleitet von der Abscheu der Unterdrückung durch die Männerwelt. In dem Titelgedicht stellt Kim das weiblichen Verlangen nach Freiheit von der männlichen Unterdrückung durch eine Serie von beunruhigenden Bildern, wie der Schädelknochen eines Babys, der um den Hals der Mutter hängt und ein Schwall aus geköpften Kamelien dar. Die Protagonistin wird dazu gezwungen, Streifen von neuer Haut an ein Monster zu nähen, das größer und größer wird. Ihr Versuch das Monster zu töten, misslingt aufgrund der Tatsache, dass ihre Zunge in seinem Maul eingesperrt ist.

Durchzogen mit rhetorischer Schönheit und Sensibilität, markiert Kims Lyrik ein neues Kapitel in der koreanischen Frauenliteratur.[3]

Arbeiten[Bearbeiten]

Koreanisch[Bearbeiten]

Gedichtsammlungen[Bearbeiten]

  • 내 혀가 입 속에 갇혀 있길 거부한다면 Wenn meine Zunge nicht ruhig in meinem Mund bleiben will (2000) ISBN 8936421948
  • 도화 아래 잠들다 Unter Pfirsichblüten eingeschlafen (2003) ISBN 9788936422295
  • 내 몸속에 잠든 이 누구신가 Wer ist das, der in meinem Körper schläft (2007) ISBN 9788932017907
  • 물 밑에 달이 열릴 때 Wenn der Mond sich unter dem Wasser öffnet (2002)

Märchen[Bearbeiten]

  • 바리공주 Prinzessin Bari (2003)

Sammlungen von Prosa[Bearbeiten]

  • 물 밑에 달이 열릴 때 Wenn der Mond sich unter dem Wasser öffnet (2003)
  • 김선우의 사물들 Eigentum von Kim Sun-Woo (2005)
  • 내 입에 들어온 설탕 같은 키스들 Ein zuckersüßer Kuss (2007) ISBN 8936421948
  • 우리말고 또 누가 이 밥그릇에 누웠을까 Wer außer uns hat in der Reisschüssel gelegen? (2007)

Übersetzungen[Bearbeiten]

Deutsch[Bearbeiten]

  • Unter Pfirsichblüten eingeschlafen (도화 아래 잠들다), Edition Delta (2009) ISBN 978-3927648234

Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • 2004: 제49회 현대문학상 (49. Hyŏndae Literaturpreis)
  • 2007: 제9회 천상병시상 (9. Ch'ŏn Sang-byŏng Lyrikpreis)

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Korean Literature Authors Name Authority Database: 김선우, abgerufen am 25. Februar 2014 (englisch)
  2. 네이버인물검색: 심선우 Abgerufen am 25. Februar 2014 (koreanisch)
  3. Author Database des LTI Korea: Kim Sun-Woo, abgerufen am 25. Februar 2014 (englisch)
Koreanischer Name Anmerkung: Bei diesem Artikel wird der Familienname vor den Vornamen der Person gesetzt. Dies ist die übliche Reihenfolge im Koreanischen. Kim ist hier somit der Familienname, Sun-Woo ist der Vorname.