King Fahd Causeway

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

26.18208055555650.344772222222Koordinaten: 26° 10′ 55,5″ N, 50° 20′ 41,2″ O

f1

King Fahd Causeway
King Fahd Causeway
King Fahd Causeway von Bahrain gesehen
Querung von

Persischer Golf

Ort Jasra, Bahrain

al-Chubar, Saudi-Arabien

Konstruktion 5 Plattenbalkenbrücken verbunden mit Dämmen und Inseln
Gesamtlänge 25 km
Breite 24,6 m
Baukosten 1,2 Mia. US-Dollar
Baubeginn 1981
Eröffnung 25. November 1986
Lage
King Fahd Causeway (Saudi-Arabien)
King Fahd Causeway
Satellitenbild
King Fahd causeway satellite.png
p1

Der King Fahd Causeway (engl. Bezeichnung in Saudi-Arabien und Bahrain, arabisch ‏جسر الملك فهدDschisr al-Malik Fahd, selten auch Bahrain Causeway, deutsch König-Fahd-Damm) ist eine kombinierte Brücken- und Dammverbindung zwischen Saudi-Arabien und Bahrain.

Die Verbindung wurde zwischen 1981 und 1986 gebaut, ist mit ihren vier Fahrspuren 24,6 Meter breit, 25 Kilometer lang und besteht aus fünf durch Dämme und Inseln verbundenen Brücken, welche zusammen eine Gesamtlänge von 12,43 km haben.[1] Für den Inselstaat Bahrain ist der Damm seit seiner Eröffnung am 25. November 1986 die einzige Straßenverbindung zum Festland. Die zunehmende wirtschaftliche Bedeutung dieser Verbindung führte zu Plänen für ähnliche Projekte zwischen Bahrain und Katar sowie zwischen Katar und den Vereinigten Arabischen Emiraten.

Für den vollständig von Saudi-Arabien finanzierten 1,2 Milliarden US-Dollar teuren Bau wurden 147.000 Tonnen Stahl benötigt. 2001 passierten 2,7 Millionen Fahrzeuge mit geschätzten zehn Millionen Passagieren den King Fahd Causeway.

Auf halber Strecke wurde eine künstliche, 66 Hektar große Insel aufgeschüttet, die je zur Hälfte Bahrain und Saudi-Arabien gehört. Auf ihr verläuft jetzt die einzige Landgrenze Bahrains.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. King Fahd Causeway. In: Structurae.