Kishū (Han)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pfahl, der den Standort der alten Residenz der Kishu-Tokugawa anzeigt.

Kishū (jap. 紀州藩, -han) war ein Han (Lehen) in Japan in der Edo-Zeit, das von 1586 bis 1869 bestand. Es wird nach der alten Provinz Kii (Kishū), in der es lag, heute die Präfektur Wakayama und der Südteil der Präfektur Mie, und der Burgstadt Wakayama auch als Kii-Wakayama bezeichnet, beziehungsweise nur als Kii oder nur als Wakayama. Das Einkommen des Han wurde mit 555.000 Koku bemessen.

Die Daimyō (Lehnsherren) von Kishū war zuerst die Familie Kuwayama (桑山), zu dieser Zeit maß das Lehen nur 20.000 koku. Nach der Schlacht von Sekigahara wechselte das Lehen 1601 jedoch in die Hände der Asano (浅野) und wurde massiv auf 376.000 koku vergrößert.

1619 schließlich wurde das Lehen an Tokugawa Yorinobu, den zehnten Sohn von Shōgun Tokugawa Ieyasu und ursprünglich Lehnsherr von Sumpu in der Provinz Suruga gegeben. Damit wurde seine Linie zu den Kishū-Tokugawa, eine der drei ursprünglichen Nebenlinien der Tokugawa, die sogenannten Gosanke. Als Verwandte des Shogun waren die Kishū-Tokugawa auf dem höchsten Rang der Shimpan-Daimyō. Der fünfte in der Linie, Yoshimune, wurde 1716 in das Stammhaus adoptiert und selbst Shōgun, weil die Hauptlinie keinen Erben vorweisen konnte. Neuer Lehnsherr wurde daraufhin Matsudaira Yoriyoshi (松平 頼致), Lehnsherr von Saijō in der Provinz Iyo, der den Namen Tokugawa Munenao annahm.

Als auch die neue Stammlinie der Tokugawa mit dem kinderlosen Tokugawa Iesada ausstarb, wurde 1849 erneut ein Erbe aus der Kishū-Linie eingesetzt, Tokugawa Yoshitomi, der den Namen Iemochi annahm.

Liste der Daimyō[Bearbeiten]

Name Kanji Amtszeit Bemerkungen
1 Kuwayama Shigeharu 桑山 重晴 1586–1596
2 Kuwayama Kazuharu 桑山 一晴 1596–1601 Anschließend Daimyō von Yamato-Shinjō 1600–1604
Name Kanji Amtszeit Bemerkungen
1 Asano Yoshinaga 浅野 幸長 1600–1613
2 Asano Nagaakira 浅野 長晟 1613–1619 Zuvor Daimyō von Ashimori 1610–1613 und anschließend von Hiroshima 1619–1632
Name Kanji Amtszeit Bemerkungen
1 Tokugawa Yorinobu 徳川 頼宣 1619–1667 Zuvor Daimyō von Mito 1603–1609 und von Sumpu 1609–1619
2 Tokugawa Mitsusada 徳川 光貞 1667–1698
3 Tokugawa Tsunanori 徳川 綱教 1698–1705
4 Tokugawa Yorimoto 徳川 頼職 1705 Zuvor als Matsudaira Yorimoto (松平 頼職) Daimyō von Takamori 1697–1705
5 Tokugawa Yoshimune 徳川 吉宗 1705–1716 Zuvor als Matsudaira Yorikata (松平 頼方) Daimyō von Kazurano 1697–1705 und anschließend Shōgun 1716–1745
6 Tokugawa Munenao 徳川 宗直 1716–1757 Zuvor als Matsudaira Yoriyoshi (松平 頼致) Daimyō von Saijō 1711–1716
7 Tokugawa Munemasa 徳川 宗将 1757–1765
8 Tokugawa Shigenori 徳川 重倫 1765–1775
9 Tokugawa Harusada 徳川 治貞 1775–1789 Zuvor als Matsudaira Yoriatsu (松平 頼淳) Daimyō von Saijō 1753–1775
10 Tokugawa Harutomi 徳川 治寶 1789–1824
11 Tokugawa Nariyuki 徳川 斉順 1824–1846 Zuvor Oberhaupt des Hauses Shimizu Tokugawa (Gosankyō) 1805–1816
12 Tokugawa Narikatsu 徳川 斉彊 1846–1849 Zuvor Oberhaupt des Hauses Shimizu Tokugawa 1827–1846
13 Tokugawa Yoshitomi 徳川 慶福 1849–1858 Anschließend als Tokugawa Iemochi (徳川 家茂) Shōgun 1858–1866
14 Tokugawa Mochitsugu 徳川 茂承 1858–1869