Klassenbrowser

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Screenshot des Texteditors gedit mit Klassenbrowser (links)

Ein Klassenbrowser (englisch Class Browser) ist ein Werkzeug zur Entwicklung objektorientierter Programme.

Funktionalität[Bearbeiten]

Er dient zum Durchsuchen und Durchblättern der in einem Software-Projekt benutzten Klassen. Die Aufteilung in einen Navigationsbereich mit syntaktischen Elementen wie Klassen und deren Methoden und ein davon abgetrennter Bereich zur Ansicht oder Eingabe von Quellcode ist üblich.

Klassenbrowser können unterschiedlich viel. Es gibt Erweiterungen gängiger Sourcecode-Editoren und fest in eine integrierte Entwicklungsumgebung eingebaute Browser. Ein auf Dateien arbeitender Browser bietet einen in der Regel eingeschränkten Funktionsumfang gegenüber einem in das Konfiguration-Management integrierten Browser.

Der Klassenbrowser zeigt die lokal definierten und ererbten Attribute einer Klasse. Üblich sind Filtermöglichkeiten anhand von Merkmalen wie Vererbtheit, Sichtbarkeit und Typ der Elemente.