Kleinstgleithörnchen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kleinstgleithörnchen
Systematik
Ordnung: Nagetiere (Rodentia)
Unterordnung: Hörnchenverwandte (Sciuromorpha)
Familie: Hörnchen (Sciuridae)
Unterfamilie: Baum- und Gleithörnchen (Sciurinae)
Tribus: Gleithörnchen (Pteromyini)
Gattung: Kleinstgleithörnchen
Wissenschaftlicher Name
Petaurillus
Thomas 1908

Die Kleinstgleithörnchen (Petaurillus) sind eine in Malaysia verbreitete Gattung der Gleithörnchen. Es handelt sich hierbei um die kleinsten aller Gleithörnchen. Verbreiteter für diese Gattung ist eigentlich der Name „Zwerggleithörnchen“, der aber synonym zur Gattung Petinomys ist.

Drei Arten werden unterschieden:

Emilias Kleinstgleithörnchen ist mit einer Kopfrumpflänge von 7 cm und einer Schwanzlänge von 6 cm das kleinste Gleithörnchen. Die anderen Arten sind nur unwesentlich größer. Alle Arten bewohnen dichte Regenwälder und sind wenig erforscht.

Literatur[Bearbeiten]

  • Ronald M. Nowak: Walker's Mammals of the World. 2 Bände. 6. Auflage. Johns Hopkins University Press, Baltimore MD u. a. 1999, ISBN 0-8018-5789-9.

Weblinks[Bearbeiten]