Ko Gi-hyun

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ko Gi-hyun Shorttrack
Nation Korea SudSüdkorea Südkorea
Geburtstag 11. Mai 1986
Geburtsort Seoul
Größe 168 cm
Gewicht 58 kg
Karriere
Status zurückgetreten
Medaillenspiegel
Olympische Medaillen 1 × Gold 1 × Silber 0 × Bronze
WM-Medaillen 5 × Gold 3 × Silber 1 × Bronze
Olympische Ringe Olympische Winterspiele
Gold 2002 Salt Lake City 1500 m
Silber 2002 Salt Lake City 1000 m
ISU Shorttrack-Weltmeisterschaften
Gold 2002 Montreal 3000-m-Staffel
Silber 2002 Montreal Mehrkampf
Silber 2002 Montreal 1000 m
Silber 2002 Montreal 1500 m
Bronze 2002 Montreal 3000 m
Gold 2002 Milwaukee Team
Gold 2003 Sofia Team
Gold 2004 St. Petersberg Team
Gold 2004 Göteborg 3000-m-Staffel
 

Ko Gi-hyun (kor. 고기현; * 11. Mai 1986 in Seoul[1]) ist eine südkoreanische Shorttrackerin.

Ko gewann 2002 bei den Olympischen Winterspielen in Salt Lake City Gold über 1500 m und Silber über 1000 m. Sie gewann bei den Weltmeisterschaften im gleichen Jahr in Montreal mit der Staffel Gold und zudem drei Silbermedaillen und eine Bronzemedaille. Bei den Teamweltmeisterschaften 2002 gewann sie zudem in Milwaukee Gold. Dies konnte sie noch 2003 und 2004 wiederholen. 2004 gewann sie zudem Gold mit der Staffel bei der WM in Göteborg.

Weblinks[Bearbeiten]

  • Ko Gi-hyun auf ShorttrackOnLine.info (englisch)
  • Ko Gi-hyun auf The-Sports.Org (englisch)
  • Ko Gi-hyun in der Datenbank von Sports-Reference.com (englisch)

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Ko Gi-hyun auf der Website der ISU (englisch)
Koreanischer Name Anmerkung: Bei diesem Artikel wird der Familienname vor den Vornamen der Person gesetzt. Dies ist die übliche Reihenfolge im Koreanischen. Ko ist hier somit der Familienname, Gi-hyun ist der Vorname.