Konstantin Georgijewitsch Syrjanow

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Konstantin Syrjanow
Konstantin Syrjanow
Spielerinformationen
Voller Name Konstantin Georgijewitsch Syrjanow
Geburtstag 5. Oktober 1977
Geburtsort PermSowjetunion
Position Mittelfeld
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1995–1999
2000–2006
2007–
Amkar Perm
Torpedo Moskau
Zenit St. Petersburg
171 (48)
164 0(9)
143 (23)
Nationalmannschaft2
2006– Russland 46 (7)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 6. Nov. 2011
2 Stand: 4. März 2010

Konstantin Georgijewitsch Syrjanow (russisch Константи́н Гео́ргиевич Зыря́нов; * 5. Oktober 1977 in Perm, Russische SFSR) ist ein russischer Fußballspieler. Der Mittelfeldspieler ist zurzeit bei Zenit St. Petersburg unter Vertrag und ist Stammspieler der Nationalmannschaft seiner Heimat.

Leben[Bearbeiten]

Syrjanow begann seine Laufbahn 1995 bei dem Club Amkar Perm aus seiner Heimstadt, der damals noch in der 3. Liga spielte. Mit Amkar stieg er bis 1998 in die Premjer-Liga auf. In der Mannschaft der Permer wurde Syrjanow meist im offensiven Mittelfeld eingesetzt und war für einen Mittelfeldspieler sehr torgefährlich (0,28 Tore/Spiel), als er zur Saison 2000 zu Torpedo Moskau wechselte, wurde er dort immer defensiver eingesetzt. Er erzielte kaum noch Tore (0,05 Tore/Spiel) und war lediglich ein Ergänzungsspieler.[1] Als 2002 seine Frau von einem Moskauer Wohnhaus sprang und die gemeinsame dreijährige Tochter mit in den Suizid nahm, stand er kurz vor dem Ende seiner Laufbahn.[1] Syrjanow spielte jedoch weiter und konnte seine Leistung erheblich steigern; so wurde er 2006 erstmals zu einem Länderspiel berufen.

Mit seinem Wechsel zu Zenit zur Saison 2007 erlebte er einen Leistungsschub; Dick Advocaat setzte ihn wieder als Offensivkraft ein, und er wurde Führungsspieler der Nationalmannschaft; seine sechs Ligatore alleine in August sicherten Zenit die erste Meisterschaft seit 1984, bei den von Sport-Express organisierten Abstimmungen wurde er zum einen von den Spielern der Premjer-Liga zum Spieler des Jahres der Liga[2], zum anderen in einer Abstimmung von ehemaligen Nationalspielern, Sportjournalisten und Sportfans zum besten Spieler der Nationalmannschaft gewählt.[3] In der Saison 2007/08 gewann er mit Zenit gegen die Glasgow Rangers den UEFA-Pokal.

Weblinks[Bearbeiten]

Nachweise[Bearbeiten]

  1. a b Reborn Zyryanov is looking to star in Hiddink's dirty dozen“, The Observer vom 9. September 2007 (englisch).
  2. Seite von Sport-Express zur Wahl (russisch, 25. April 2008)
  3. Syrjanow lider sbornoi-07“ – Seite von Sport-Express zur Wahl (russisch, 25. April 2008)