Kriwitschen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Kriwitschen (russisch Кривичи, wiss. Transl.: kriviči) waren ein ostslawischer Stamm, der an der oberen Düna um Polazk im heutigen Belarus sowie am oberen Dnjepr um Smolensk im heutigen westlichen Russland siedelte.

Verbreitungsgebiet[Bearbeiten]

Kultur der Lang-Kurgane

Kriwitschen siedelten nach der Nestorchronik in verschiedenen Gebieten [1]

Archäologische Forschungen vermuten aufgrund charakteristischer Lang-Kurgane (Hügelgräber mit länglicher Form, 50 m x 7 m x 1 m) Kriwitschen auch

  • im Gebiet um Pskow entlang der Welikaja

Herkunft[Bearbeiten]

  • Der Name leitet sich möglicherweise aus dem baltischen her.
  • Das gesamte Gebiet entlang der Düna war baltisches Siedlungsgebiet.
  • Auch archäologische Funde ergaben baltische Elemente in der materiellen Kultur

Aus alledem ergibt sich die Möglichkeit einer ursprünglich baltischen Herkunft eines Teils der Kriwitschen.

Geschichte[Bearbeiten]

Laut Nestorchronik riefen im Jahr 862 die Kriwitschen zusammen mit ihren Nachbarn, den ostseefinnischen Tschuden und Wes, sowie den Ilmenslawen die skandinavischen Waräger dazu auf, über sie zu herrschen.

Sonstiges[Bearbeiten]

Wahrscheinlich nach den Kriwitschen heißt Russland in der lettischen Sprache Krievija.

Literatur[Bearbeiten]

  • Sedov, V. V.: Krivitschi, in: Sovjetskaja archeologija, Bd.1, 1960
  • Schich, M. M.: K voprosu ob etnitscheskoj prinadleshnosti krivitschej (Zur Frage der ethnischen Herkunft der Kriwitschen), Vestnik Lipezkovo gosudarstvennovo pedagogitscheskovo universiteta.Serija gumanitarnye nauki., Bd. 1 (8), 2013, S.8-17 online
  • Schmidt, E. A.: Krivitschi Smolenskogo Podneprov'ja i Podvin'ja v svete archeologitscheskich dannych (Die Kriwitschen im Smolensker Dnjeprgebiet und im Dünagebiet im Lichte archäologischer Erkenntnisse), Smolensk 2012 online

Anmerkungen[Bearbeiten]

  1. Von diesen auch die Kriwitschen, diese siedelten an der oberen Wolga, und an der oberen Düna und am oberen Dnjepr, ihre Stadt ist Smolensk, dorthin haben sich die Kriwitschen niedergelassen