Kumiko Ogura

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kumiko Ogura (jap. 小椋 久美子, Ogura Kumiko; * 5. Juli 1983 in Kawagoe, Präfektur Mie) ist eine Badmintonspielerin aus Japan.

Karriere[Bearbeiten]

Kumiko Ogura wurde als dritte von vier Geschwistern in Kawagoe geboren. In der zweiten Klasse begann sie mit dem Badminton in der Sport Shōnendan, dem japanischen Äquivalent der Deutschen Sportjugend.[1] Später besuchte sie die Oberschule Tennōji im gleichnamigen Stadtbezirk von Ōsaka. Während dieser Zeit nahm sie seit 1999 an den japanischen Inter-High-Oberschulmeisterschaften teil. 2000 erreichte sie bei diesen den zweiten Platz im Damendoppel und 2001 bei den Auswahl-Oberschulmeisterschaften den zweiten Platz im Einzel. Nach der Schule trat sie in das Unternehmen Sanyo und spielte seit dem 22. März 2002 für deren Werkmannschaft.[2]

Ogura gewann 2003 ihren ersten internationalen Titel in Schottland bereits ein Jahr vor ihrem ersten nationalen Titel. Diesen japanischen Doppeltitel gab sie gemeinsam mit Reiko Shiota, mit der sie alle ihre großen Erfolge errang, bis 2008 nicht mehr aus den Händen. 2005 wurden beide Asienvizemeister, 2007 holten sie Bronze bei der gleichen Veranstaltung. Im gleichen Jahr wurden sie ebenfalls dritte bei der Weltmeisterschaft. 2008 konnten sich beide für Olympia qualifizieren und wurden dort 5. In der Badmintonfachwelt und in Japan wird die Paarung Ogura/Shiota zu Ogushio vereinfacht.

Zum 20. März 2010 zog sie sich aus dem Sport zurück.[2][3] Seit Mai 2010 arbeitet sie für Kai Enterprise, wo sie Kindern Badminton beibringt.[4]

Im März 2011 heiratete sie den Rugby-Spieler Daisuke Yamamoto,[5] wurde im September 2012 aber wieder geschieden.[6]

Erfolge[Bearbeiten]

Saison Veranstaltung Disziplin Platz Name
2003 Schottland: Internationale Meisterschaften Damendoppel 1 Kumiko Ogura / Reiko Shiota
2004 Japan: Einzelmeisterschaften Damendoppel 1 Kumiko Ogura / Reiko Shiota
2005 Japan: Einzelmeisterschaften Damendoppel 1 Kumiko Ogura / Reiko Shiota
2005 Asienmeisterschaft Damendoppel 2 Kumiko Ogura / Reiko Shiota
2005/2006 Dänemark: Internationale Meisterschaften Damendoppel 1 Kumiko Ogura / Reiko Shiota
2006 Japan: Einzelmeisterschaften Damendoppel 1 Kumiko Ogura / Reiko Shiota
2007 Asienmeisterschaft Damendoppel 3 Kumiko Ogura / Reiko Shiota
2007 Weltmeisterschaft Damendoppel 3 Kumiko Ogura / Reiko Shiota
2007 Japan: Einzelmeisterschaften Damendoppel 1 Kumiko Ogura / Reiko Shiota
2008 Japan: Einzelmeisterschaften Damendoppel 1 Kumiko Ogura / Reiko Shiota
2008 Olympia Damendoppel 5 Kumiko Ogura / Reiko Shiota

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. バドミントン元五輪代表 小椋久美子さんと両親. In: Yomiuri Online. Yomiuri Shimbun-sha, 18. November 2012, abgerufen am 16. Dezember 2012 (japanisch).
  2. a b 小椋 久美子. San’yō Denki, archiviert vom Original am 26. März 2010, abgerufen am 16. Dezember 2012 (japanisch).
  3. バドミントン「オグシオ」の小椋さんが三洋電機退社. In: livedoor Sports. 23. März 2010, abgerufen am 16. Dezember 2012 (japanisch).
  4. 小椋久美子. Kai Enterprise, abgerufen am 16. Dezember 2012 (japanisch).
  5. 「オグシオ」小椋久美子さん結婚!お相手は神鋼ラガーマン. In: Sponichi Annex. 23. Februar 2011, abgerufen am 16. Dezember 2012 (japanisch).
  6. Kumiko Ogura: ご報告. In: オグ×モグDIARY. Abgerufen am 16. Dezember 2012 (japanisch).