Kutscher

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Kutscher (Begriffsklärung) aufgeführt.
Württembergischer Hofkutscher und Vorreiter in Hofuniform bei einer Parade in Stuttgart, 1909

Der Kutscher ist der Lenker eines Pferdewagens oder einer Kutsche. Dieser Begriff steht für den Lenker aller Arten von Pferdewagen (Personen, Post, Ladungen jeder Art). Bis zur Einführung des Kraftfahrzeugs verstand man unter dem Kutscher vor allem den im häuslichen Dienst stehenden Pferdelenker. In wohlhabenden Häusern gab es Angestellte, die nur als Kutscher dienten. In den bescheideneren Haushalten war der Kutscher oftmals zugleich der Pferdewirt bzw. Stallknecht.

Eigenkutscher war eine regionale Berufsbezeichnung für einen Kutscher mit eigenem Pferdegespann und Wagen, der im Auftrag Transporte entgeltlich durchführt. Es ist eine frühe Form des Spediteurs. [1]

Heute werden die Führer der Gespanne im Fahrsport oftmals als Kutscher bezeichnet, diese bezeichnen sich selbst jedoch als (Gespann-)Fahrer.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Kutscher – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
 Wiktionary: Kutscher – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Die Berufsbezeichnung wurde um 1842 im Kirchenbuch der evangelischen Kirche von Marggrabowa in Ostpreußen verwendet.